Gründen 04: Welche Eigenschaften man für die Selbständigkeit mitbringen sollte!

© www.corporate-interaction.com

Sind Sie kreativ? Dann sind Sie auf jeden Fall hier richtig.
© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

Knapp hundert Unternehmer und Unternehmerinnen haben uns ihre Sicht der Selbständigkeit mitgeteilt und über ihre Beweggründe, Tipps und Geschäftsmodelle berichtet. Diese sind auf unserer Website unter der Rubrik Unternehmensportraits zusammengefasst. Wir befragen alle EPU und KMU unter anderem, welchen Eigenschaften sie besitzen, um als Selbständige reüssieren zu können.

Kreativität ist klarer Favorit!

Die mit Abstand am häufigsten genannte Eigenschaft ist die der Kreativität. Was genau versteht man denn darunter? Vom Lateinischen creare weißt es auf die schöpferische Kraft hin und meint die Fähigkeit zu originärer schöpferischer Analyse und Gestaltung. Dazu notwendig sind natürlich geeignete Umweltstrukturen und die Möglichkeit, sich entfalten zu können. Wie viele Aussagen hörte ich schon darüber, dass man in der unselbständigen Tätigkeit als Mitarbeiter und Mitarbeiterin selten seine Ideen einbringen und durchsetzen kann. Natürlich kommt es auf die Arbeitsbeschreibung und auf das Einsatzgebiet im jeweiligen Unternehmen an. Aber für die vielen kleinen, im Unternehmensalltag kreativen Leistungen, die das Geschäft beleben könnten, wird der nötige Spielraum nicht geschaffen. Das frustriert Viele und trägt eben nicht zum selbständigen Denken und zur Motivation bei. Das ist tatsächlich dann mit ein Grund, den Schritt in die Selbständigkeit zu unternehmen.

… und weitere wichtige Eigenschaften für die Selbständigkeit.

Zielstrebig, kommunikativ und lösungsorientiert, flexibel, neugierig und ehrlich sind weitere häufige genannte Eigenschaften, die im Zusammenhang mit der Selbständigkeit in den Unternehmensportraits zu lesen sind. Dieses Ergebnis zeigt schon gut an, worauf es beim Unternehmertum ankommt. Neben der Geschäftsidee und dem gut durchdachten Businessplan sollte ein oder mehrere Ziele definiert werden, die man erreichen will. Fokussiert auf das Ziel, wird die ein der andere Umsetzungsidee nicht so funktionieren, daher ist es wichtig, lösungsorientiert zu agieren. Als Unternehmer und Unternehmerin müssen natürlich Kunden akquiriert werden und dabei hilft es enorm, wenn man von sich behaupten kann, kommunikativ zu sein.

Nicht immer geht auf, was man sorgfältig geplant hat.

Viele Selbständige wissen davon zu berichten, dass Geschäftsmodelle und Businesspläne zwar aufgestellt sind aber die Praxis den UnternehmerInnen oftmals eines Besseren belehrt. Ist das Ziel in einer vorberechneten Form nicht zu erreichen, muss flexibel gehandelt werden. Mit einem Fokus, der nicht verbissen einem definiertem Ziel folgt und dennoch weiß wohin es gehen soll. Wer schon mal versucht hat oder darin gut ist mit dem Bogen zu schießen, der weiß vermutlich genau, wovon ich spreche. Auch dabei verfehlt man das Ziel, wenn mit einer unbedingten Vehemenz gezielt wird, anstatt die Idee davon zu entwickeln, wo es hingehen soll.

Genau registieren was rundherum passiert.

Neugierig sein und dem Markt offen begegnen ist wichtig, um sich weiterzuentwickeln. Ein einmal funktionierendes Geschäftsmodell muss vermutlich immer wieder adaptiert werden, weil sich der Markt und die Gesellschaft beständig mehr oder weniger wandelt. Ergo ist der Businessplan immer wieder punktuell in Frage zu stellen und den Gegebenheiten anzupassen.

Auf ein ernstzunehmendes Sprichwort.

Ehrlichkeit wehrt am Längsten. Dieses Sprichwort sollte man sich gerade im Business zur Brust nehmen. Denn selbständig Tätige lebenvon der Reputation, also der Nachrede, die besser gut, denn übel sein sollte.

Gustieren und vielleicht selber ausprobieren!

Wer nun mehr über die verschiedensten Geschäftsmodelle erfahren will und welche Eigenschaften sich die zahlreichen EPU und KMU zurechnen, wird herzlich eingeladen auf unserer Website zu schmökern.

 

Unternehmerweb-Serie #Gründen:

Gründen 14: Was Franchisenehmer davon haben »

Gründen 13: …was es über das System Franchise zu sagen gibt. »

Gründen 12 – Was EPU zu sagen haben! Teil 2

Gründen 11 – Was EPU zu sagen haben! Teil 1

Gründung 10 – GmbH: Unternehmer und Unternehmerinnen berichten

Gründen 09: Nicht nur bei Gründung einer GmbH braucht es Startkapital »

Gründen 08: Eine GmbH gründen – Unter welchen Bedingungen? »

Gründen 07: EPU, GmbH, … Überlegungen vor Gründung »

Gründen 06: Selbständig mit Gewerbeschein »

Gründen 05: Mit oder ohne Lehre ein Unternehmen gründen.

Gründen 04: Welche Eigenschaften man für dir Selbständigkeit mitbringen sollte! »

Gründen 03: Welche Unternehmensziele haben Sie? »

Gründen 02: Gründe sich selbständig zu machen? »

Gründen 01: Warum nicht einmal Unternehmer und Unternehmerin sein? »

 

Wenn auch Sie sich als UnternehmerIn mit einem kostenlosen Portrait vorstellen möchten, dann füllen Sie bitte die nebenstehende Newsletter-Anmeldung aus. Wählen Sie dazu im Dropdown-Menü den Punkt: Ja – ich bin interessiert. Wir werden uns dann innerhalb der nächsten Tage bei Ihnen melden.

 

 

Author: Maria Nasswetter

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.