Die Plattform der KMU, EPU und Gründer

 

Die Plattform unternehmerweb.at macht die Vielfalt der UnternehmerInnen in Österreich und deren Themen sichtbar!

 

Politikkontext

Kommentar: Was die Bundespräsidentenwahl für uns UnternehmerInnen bedeutet

 

bundesalder-vdb

© 3D Grafik: www.corporate-Interaction.com, Bild: Wolfgang Zajc

Das Ergebnis ist eindeutig ausgefallen. Mit Alexander van der Bellen, dem Ex-Wirtschaftsprofessor und Ex-Parteichef der Grünen, hat der Kandidat gewonnen, der laut Demoskopie:

  • Österreich besser im Ausland vertritt
  • eine pro-europäische Haltung einnimmt
  • das richtige Amtsverständnis zeigt
  • kompetent wirkt und
  • glaubwürdig ist

Es zeigt sich, dass der Mehrheit der Österreicher klar ist, wie wichtig gute Beziehungen zu den Nachbarn sind. Ich unterstelle den ÖsterreichInnen, dass sie dabei sicherlich nicht nur um die freundschaftliche Beziehungen denken, sondern dass es vor allem um erfolgreiche wirtschaftliche Beziehungen geht.

Zum Artikel »

Advertisement

Advertorial

NB-IoT: Funktechnologie für das Internet der Dinge

dl-151116-smart-city-foto-street-lightning-webNB-IoT ermöglicht die kostengünstige Vernetzung zahlreicher Geräte mit niedrigem Energiebedarf und hoher Gebäudedurchdringung. Deutsche Telekom und T-Mobile Austria sind Vorreiter, wenn es darum geht, NB-IoT für eine Vielzahl an Anwendungen bereit zu machen. Zum Artikel »

Gründen

Kärnten gründet! Aber wie? (Teil 2)

© www.corporate-interaction.com

© www.corporate-interaction.com

Generell darf man feststellen, dass die Gründerszene „lebhafter“ und „lauter“ wurde. Teile davon sind sehr präsent, auf vielen Events vertreten und machen intensiv auf sich aufmerksam. Zum Artikel »

Lehre im Fokus

„Würden wir nur auf die Noten schauen, bekämen wir keine Lehrlinge”

© Bild: Fa. Otto Stöckl GmbH

© Bild: Fa. Otto Stöckl GmbH

Die meisten Jugendliche bewerben sich zuerst einmal bei großen, bekannten Unternehmen bzw. Konzernen. Diejenigen, die dort nicht unterkommen, melden sich dann bei uns. Zum Artikel »

Advertorial

Unternehmensnachfolge – und wie alle am Besten profitieren.

© Lasinger Unternehmensnachfolge

© Lasinger Unternehmensnachfolge

Man sollte sich im Klaren darüber sein, wie groß das zukünftige Unternehmen sein kann und soll. Es muss der Finanzierungsrahmen abgesteckt werden. Darüberhinaus ist es unbedingt notwendig, sich selber gut zu kennen. Zum Artikel »

Steuer & Recht

Gewerbeimmobilien und Recht

© www.corporate-interaction.com

© www.corporate-interaction.com

Zuerst einmal müssen Sie sich entscheiden, ob Sie eine Gewerbeimmobilie kaufen oder mieten wollen. Die Möglichkeit einer Pacht kann ebenfalls bestehen. Zum Artikel »

Gründen

Mehr als 50 Aussteller auf der heurigen Franchisemesse 2016

franchisemesse-oranger-sessel

© Thomas Nasswetter

Die Aussteller freuten sich enorm über das sehr informierte und interessierte Fachpublikum, dass an sie heuer herantrat. Sehr viele potentielle Franchisenehmer nutzten die Möglichkeit, im Vorfeld online Termine mit jenen Franchisegebern zu vereinbaren, die sie interessierten. Zum Artikel »

IT im Unternehmen

Passwörter: einfach erstellt – leicht zu merken – trotzdem sicher!

© www.corporate-interaction.com

© www.corporate-interaction.com

Die Wichtigkeit gute und sichere Passwörter zu verwenden wird oft unterschätzt. Wir kennen das: Kennwörter wie der Name des Haustiers oder „123456“ sind unsicher. Trotzdem gibt es viele User die diese zu simplen Kennwörter verwenden. Zum Artikel »

Unternehmerin im Portrait

Claudine Pirker, Beraterin: … konzentriere mich auf das Jetzt und Heute.

© www.corporate-interaction.com

© www.corporate-interaction.com

Nach meiner Coaching-Ausbildung, vielen Coaching-Stunden, um Erfahrung zu sammeln, und nach der ersten Zusage von einem Consulting-Büro habe ich mich entschlossen, mich im Bereich Beratung und Coaching selbstständig zu machen. Zum Artikel »

Politikkontext

Die Bundespräsidentenwahl – Hintergründe: Umweltpolitik

© www.corporate-interaction.com

© www.corporate-interaction.com

Auf den ersten Blick gibt es zwischen den umweltpolitischen Positionen und Zielen viele Überschneidungen. Auf dem zweiten Blick offenbaren sich aber eklatante Unterschiede. Zum Artikel »

Gesundheit

Der Schwerkraft ein Schnippchen schlagen – so halten Sie sich ganz einfach aufrecht

© www.corporate-interaction.com

© www.corporate-interaction.com

Irgendwann werden wir alle alt. Ob wir wollen oder nicht. Äußerlich ersichtlich wird es vor allem in unserer Körperhaltung, wir sacken langsam zusammen. Zum Artikel »

Gründen

Kärnten gründet! – Aber wie? (Teil 1)

© www.corporate-interaction.com

© www.corporate-interaction.com

Lange Zeit führte die Kärntner Gründerszene ein Schattendasein. Das bedeutet, es wurde recht eifrig gegründet, aber nicht sonderlich zur Kenntnis genommen weil’s eh selbstverständlich war. Zum Artikel »

Steuer & Recht

Registrierkassenjahr – Rückblick und Vorschau

© www.corporate-interaction.com

© www.corporate-interaction.com

Wir Steuerberater verbinden mit dem Herbst Gedanken daran, welche Informationen für unsere Klienten für das auslaufende Jahr noch wesentlich sind! Vor allem die Bestimmungen für die Registrierkasse ab 2017 sind von Bedeutung. Zum Artikel »

Politikkontext

Bundespräsidentenwahl – Blau oder Grün: Steuerpläne und Sozialstaat

© 3D Grafik: www.corporate-interaction.com, Bild Hofer: FPÖ, Bild van der Bellen: Wolfgang Zajc

© 3D Grafik: www.corporate-interaction.com, Bild Hofer: FPÖ, Bild van der Bellen: Wolfgang Zajc

Steuern senken und so die Staatseinnahmen erhöhen? Im Parlament argumentierte die FPÖ dieses Vorhaben im Jahr 2009 mit der Laffer-Kurve. Die Grünen hingegen verstehen Steuern als Steuerungsinstrument für den Staat. Zum Artikel »

Advertorial

Die Franchisemesse 2016: Schöpfen Sie aus dem Vollen!

Franchisemesse 2014 © Bild: Roland Unger

Franchisemesse 2014 © Bild: Roland Unger

Die Franchisemesse 2016, die heuer am 4. und 5. November in der Wiener Stadthalle stattfindet, ist einzigartig. Nirgendwo sonst im deutschsprachigen Raum versammeln sich so viele Franchisegeber und Franchisenehmer. Zum Artikel »

Soziologisch erklärt

Suchen Sie sich Verbündete!

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Unsere europäische pluralistische Gesellschaft zeichnet sich durch eine große Vielzahl an unterschiedlichen Interessen, Wertvorstellungen, Einstellungen der sich in ihr befindlichen Individuen aus. Das bildet sich auch im Arbeitsleben ab. Zum Artikel »

Advertorial

Österreichische Lotterien und T-Mobile machen gemeinsam Träume wahr

lotterien_tma-webWer Träume möglich macht, braucht Partner, auf die er sich wie im Schlaf verlassen kann. Deshalb setzen die Österreichischen Lotterien auf Machine-to-Machine-Lösungen von T-Mobile, um Arbeitsprozesse so effizient und kostensparend wie möglich umsetzen zu können. Zum Artikel »

Advertisement

Organisation & Organisationsentwicklung

Kundenorientierung – ein entscheidender Schlüssel zum Erfolg

Top-Service-Oesterreich

© www.christian-husar.com

„Unter Kundenorientierung versteht man die Fähigkeiten, genau dann für Kunden da zu sein und unkompliziert helfen zu können, wenn er diese Hilfe braucht.“ So sieht es Holger Jung, Mitinhaber der Werbeagentur Jung von Matt. Zum Artikel »

Gesundheit

Neue Erkenntnisse über gesundes Sitzen

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

An den heutigen Bürosesselmöglichkeiten kann es wirklich nicht liegen, dass man Rückenprobleme bekommt. In allen Varianten wird darauf geachtet, den Körper möglichst gut auszugleichen, damit es zu keiner Überlastung kommt. Aber woran liegt es dann, dass so viele Menschen wie noch nie Rückenprobleme haben? Zum Artikel »

Advertorial

Globalisierung und KMU: Logistik als Chance und Herausforderung

© Bild: DHL Express

© Bild: DHL Express

Der grenzüberschreitende Handel kann zeitaufwändig, komplex und riskant sein. Dabei spielen zahlreiche Aspekte eine Rolle. DHL Express kann dabei eine wichtige Rolle einnehmen. Zum Artikel »

Unternehmer im Portrait

Emir und Sanja Dedic, Grafiker: Jedes Unternehmen ist nur so gut wie sein Auftritt.

© Bild: www.einz.at

© Bild: www.einz.at

MitbewerberInnen gibt es jede Menge, diese eine breite Auswahl an Grafikleistungen anbieten. Unser Schwerpunkt ist Logo- und Corporate Design. Als Corporate Design Spezialisten verpflichten wir uns die Qualitätsstandards einzuhalten. Zum Artikel »

Advertorial

Franchisemesse 2016 – Gründer und Gründerinnen aufgepasst!

© Cox Orange

© Cox Orange

Schon mal in Erwägung gezogen, eine schlaue Idee für die Unternehmensgründung weiterzutragen? Wie das geht? Man wird Franchisenehmer/in! Viele funktionierende Geschäftsmodelle werden als Franchisemodelle geführt. Zum Artikel »

Gründen

Franchise! – Was und wie?

franchisemesse-wko-lounge-2014

Impression Franchise Messe 2014

Franchise-Unternehmen?! McDonalds, Nordsee, TeeGschwendtner, Bang & Olufsen, Mail Boxes Etc., Lucky Car, LernQuadrat – das ist nur die Spitze des Eisberges von bekannten, am österreichischen Markt erfolgreichen Franchisesystemen. Offenbar handelt es sich also um eine gute Idee. Doch was ist Franchise eigentlich genau? Zum Artikel »

Nachhaltigkeit

GWÖ – Produkte/Leistungen, KundInnen, MitbewerberInnen

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

Der Fokus von Unternehmen sollte generell auf die Bedürfnisse der KundInnen ausgerichtet sein. Wer seine Kundenbeziehungen langfristig festigen möchte, tut gut daran, fair und transparent zu agieren. Zum Artikel »

Advertorial

Jungunternehmertag 2016 – Jetzt Segel setzen

peter_hackmairPeter A. Hackmair – Ilse Dippmann – der Fördersummit – Business Speed Dating – mehr als 40 Vorträge – die Lounge der Jungen Wirtschaft Wien – und noch vieles mehr erwartet die BesucherInnen am 04. Oktober 2016 am Jungunternehmertag im Messe Wien Congress Center. Zum Artikel »

Transparenz14x150pxLogistiktipp 5: „Think gobal, act local“ – Eine gute Strategie, um in einer grenzenlosen Wirtschaft zu bestehen.

International tätige kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind erfolgreicher als solche, die nur national agieren – das zeigt eine im Auftrag von DHL durchgeführte Studie. In dieser wurden in 12 Staaten (G7, BRIC + Mexiko) Daten erhoben und ausgewertet. Die Studie zeigt, dass sich gerade im Bereich der KMU die Möglichkeiten für die Internationalisierung deutlich verbessert haben.

 

WeltFlieger600-link3 Das führen die Autoren auf die effiziente Kommunikation mittels Internet und auf eine moderne, leistungsfähige sowie weltweite Logistik zurück.

DHL Studie herunterladen: Benchmark_your_Business (PDF; 2,6MB)

Mobilität & Logistik

Logistik für KMU – Teil 2: Geschwindigkeit als Wettbewerbsvorteil

dhl, phase2, 2010, lighthouse 00

© Bild: DHL Express

„Jeden Morgen erwacht in Afrika eine Gazelle. Sie weiß, dass sie schneller sein muss als der schnellste Löwe. Jeden Morgen erwacht in Afrika ein Löwe. Er weiß, dass er nicht langsamer sein darf als die langsamste Gazelle. Egal, ob wir Gazelle sind oder Löwe – wir müssen rennen!“ Dieses Zitat ist von Heinz Otto Dürr, dem ehemaligen Chef der deutschen Bundesbahn, überliefert.

Diese kleine Geschichte ist durchaus ein Sinnbild für den Wettbewerb, in dem wir Unternehmer stehen. Aber es geht nicht nur um das „Rennen“ per se, sondern letztlich auch darum schnell (genug) zu sein. Geschwindigkeit ist und war immer schon ein entscheidender Faktor in der Marktwirtschaft.

Zum Artikel »

Gründen

Persönlicher Austausch ist Pflicht – Erfolgsfaktor Networking am Jungunternehmertag

Jungunternehmertag3

© Jungunternehmertag

Wer neu im Geschäft ist oder plant sich selbständig zu machen, sollte ein oftmals entscheidendes Erfolgsinstrument immer im Auge behalten: Die Wirkung des persönlichen Auftretens im direkten persönlichen Kontakt zu anderen Menschen. Zum Artikel »

Politikkontext

Maschinen/Steuer/Stürmer – Mit einer visionslosen Wirtschaftspolitik in den Abgrund

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

In den nächsten 15-20 Jahren werden in Österreich 1 Million Arbeitsplätze verloren gehen. In den Schwellenländern wird es noch viel schlimmer! Zum Artikel »

Steuer & Recht

Forderungsbetreibung – Was tun, wenn der Kunde nicht zahlt!?

© www.corporate-interaction.com

© www.corporate-interaction.com

Trotz guter Auftragslage kann es zu Liquiditätsengpässen kommen, meist aufgrund hoher Außenstände bei den Zahlungen von Kunden. Zum Artikel »

Gesundheit

Ein steifer Rücken nach dem Aufstehen – muss das sein

Unternehmer-mit-Rueckenschmerzen

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

Ein sehr einfacher Weg der zu einem entspannten Rücken führt: Sie nehmen sich vor dem Schlafen gehen 8 Minuten Zeit und machen einfach die 2 Übungen die dieses Video zeigt. Zum Artikel »

Nachhaltigkeit

Gemeinwohlökonomie Teil 9 – Produkte/Leistungen, KundInnen, MitbewerberInnen

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

In diesem Artikel nehmen wir uns die Indikatoren zur Berührungsgruppe Produkte/Dienstleistungen, KundInnen und der MitbewerberInnen (D1 – D5), vor. Zum Artikel »

Politikkontext

Die Bundespräsidentenwahl: Wirtschaftspolitische Aspekte

Bundesadler-Gruen-blau3

© Illustration: www.corporate-interaction.com

Die wirtschaftspolitischen Positionen der Grünen sind weitestgehend sozialdemokratische Positionen. Die FPÖ setzt auf Selbstbestimmung und Selbstverantwortung, fordert die Senkung vieler Steuern und gleichzeitig die Sanierung des Staatsaushalts. Zum Artikel »

Transparenz14x150pxLogistiktipp 4: Export – Chancen für KMU am Weltmarkt

Sie haben sicherlich schon mal mit dem Gedanken gespielt Ihre Waren und Dienstleistungen im Internet anzubieten. So können Sie den Markt nicht nur lokal, sondern auch global erweitern. Oder wollen Sie Produkte importieren, die kostengünstiger im Ausland produziert werden?

 

WeltFlieger600-link3

Neue Märkte zu erobern ist einfacher als Sie denken. Mit dem kompakten DHL Express-Ratgeber liefern wir Ihnen wichtige Informationen und nützliche Ratschläge für Ihren Erfolg.

DHL Express Exportguide herunterladen »

Gesundheit

Das kleinste Fitnessstudio der Welt für den täglichen Ausgleich

© www.corporate-interaction.com

© www.corporate-interaction.com

Gehört Ihr Fitnessstudioabo auch zu Ihren treuen Weggefährten? Sie haben es immer mit dabei, nur leider nutzen Sie es viel zu selten, weil immer etwas dazwischen kommt? Zum Artikel »

Marketing

8 Tipps und Regeln für ein erfolgreiches Facebook-Gewinnspiel – Teil 2

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

In diesem Blog erhalten Sie drei weitere wichtige Tipps und einen Einblick in Gewinnspielregeln. Zum Artikel »

Unternehmer im Portrait

Kurt Moser, Werbetexter: es war an der Zeit, sich eigenen Projekten zu widmen.

Moser_Portrait-240x240

© Bild: Kurt Moser

Ich kann die gewonnen Erfahrungen und die Kompetenz direkt für Kunden einsetzen und flexibel auf Kundenwünsche reagieren – ohne dabei den ganzen Überbau von größeren Agenturen „mittragen“ zu müssen. Zum Artikel »

Advertorial

Jungunternehmertag 2016: Segel setzen – auf zu neuen Ufern!

Coverkasten_106x85_262016

© Bild. Jungunternehmertag

Der Jungunternehmertag ist eine Konstante in der Informations- und Beratungswelt für JungunternehmerInnen. Zum 26. Mal öffnen sich am 04. Oktober 2016 zwischen 08:30 und 17:30 Uhr die Tore des Messe Wien Congress Centers. Der Eintritt ist frei. Zum Artikel »

Unternehmensgründung Tipps

Gastkommentar: Das erste eigene Büro – Worauf Startups unbedingt achten sollten

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Wo soll das Büro liegen? Wie groß muss es sein? Wie viel darf es kosten? Welche Möbel brauchen wir dort? Was soll die Optik über das Unternehmen aussagen? Ist eine Küche eigentlich notwendig? Zum Artikel »

Soziologisch erklärt

Habitus: Warum das Modell Teilzeitangestellt-Teilzeitchef nicht funktioniert!

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

Immer wieder mal werde ich mit dem Thema, „In Teilzeit angestellt bei gleichzeitig selbständiger Tätigkeit“, konfrontiert. Zum Artikel »

Internet & IT-Recht

Das E-Mail im Unternehmensumfeld

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Jeder kennt sie, viele nutzen sie, aber nur wenige wissen wirklich über Emails (electronic mail) Bescheid. Laut Eurostat lag der Anteil der E-Mail-NutzerInnen in Österreich im Jahr 2015 bei 75%. Zum Artikel »

Gründen

Franchise Messe 2016: Ein attraktiver Weg zum Unternehmertum

Franchise Messe 2014. © Thomas Nasswetter

Franchise Messe 2014. © Thomas Nasswetter

Franchising ist neben der klassischen Gründung und Betriebsübernahme ein vielfach erprobter Weg ins Unternehmertum und auch eine praktikable Lösung eigene Unternehmerideen zu vervielfältigen. Die Zauberformel die das ermöglicht, heißt Risikoteilung und gilt für beide Varianten. Zum Artikel »

Marketing

8 Tipps und Regeln für ein erfolgreiches Facebook-Gewinnspiel – Teil 1

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Auf Ihrer Facebook Chronik dürfen Sie Wettbewerbe und Gewinnspiele durchführen. Allerdings sind dabei einige Regeln zu beachten. Wie Sie am besten Vorgehen, erfahren Sie anhand von 8 Tipps. Zum Artikel »

Steuer & Recht

3 fatale Fehler, auf die Sie bei der SVA achtgeben sollten

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

In den ersten drei Gründungsjahren wird der Beitrag auf Basis einer Mindestbeitragsgrundlage von EUR 723,52 monatlich (in der Pensionsversicherung) und EUR 415,72 monatlich (in der Krankenversicherung) berechnet. Zum Artikel »

Gesundheit

Stress schnell abbauen – ohne zusätzlichen Zeitaufwand

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Sie fühlen sich häufig gestresst und wollen etwas dagegen tun ohne großen Zeitaufwand betreiben zu müssen? Sie können heute gleich damit beginnen, Ihren Stress zu mindern. Wie das funktioniert? Zum Artikel »

Kommunikation

Der K(r)ampf der Generationen!

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

„Ihr Alten habt leicht lachen, mit eurer gesicherten Pension. Welche Zukunft haben wir?“ Am gleichen Tag gab es die überraschende Information über den Brexit der Briten, bei dem die ältere Generation den meisten Jungen die Zukunftsträume vom Himmel holten! Zum Artikel »

Marketing

Snapchat für Unternehmen

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Mit der Vergänglichkeit der Inhalte unterscheidet sich Snapchat von anderen Social Media Plattformen. Mit Snapchat lässt sich zu Followern eine intensive Beziehung aufbauen. Zum Artikel »

Steuer & Recht

Verträge: Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Um Zeit und Geld zu sparen, wird schnell nach Vertragsmustern gegoogelt. Hier muss man zur Vorsicht mahnen. Besonders wenn ein Vertrag, der in Österreich zwischen zwei österreichischen Firmen abgeschlossen wird, auf deutschem Recht basiert. Zum Artikel »

Unternehmer im Portrait

Florian Kowatz, Creative Director: … ich schaue hinter die Bühne

© Florian Kowatz

© Florian Kowatz

Suche ich auf einer Sozialen Medienplattform nach bestimmten Hashtags, sehe ich gleich was sich international überhaupt tut. Ich bekomme außerdem schneller mit, wie ich selber im internationalen Vergleich mit meinen Produkten dastehe und wie qualitativ mein Setting ist. Zum Artikel »

Nachhaltigkeit

Gemeinwohlkökonomie Teil 8 – MitarbeiterInnen und UnternehmerInnen – Gelebte Beispiele

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Das Abstimmungsverhalten in Gemeinwohlbetrieben ändert sich massiv. Auch für MitarbeiterInnen ist es im ersten Schritt ungewohnt, eingeladen zu sein, über alles und jedes mitabzustimmen. Zum Artikel »

Unternehmensgründung Tipps

Gastkommentar: Das erste eigene Büro – Worauf Startups unbedingt achten sollten

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Wo soll das Büro liegen? Wie groß muss es sein? Wie viel darf es kosten? Welche Möbel brauchen wir dort? Was soll die Optik über das Unternehmen aussagen? Ist eine Küche eigentlich notwendig. Zum Artikel »

Unternehmerin im Portrait

Eva Böhm, Personalfee

© Bild: Eva Böhm

© Bild: Eva Böhm

Als Unternehmerin betreibe ich Risikostreuung, die ich als Angestellte nicht habe. Schlussendlich fragt niemand nach dem Alter eines Unternehmers. Da zählen nur das Können und die Erfahrung. Zum Artikel »

Soziologisch erklärt

Eine Geschichte zum Thema explizite und implizite Regeln

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Vieles haben wir in einem bestimmten Kontext und im Laufe der Sozialisation erlernt. Unternehmen haben oft ihre ganz speziell entstandenen und aufgrund der Eigentümerstruktur und der Entstehungsgeschichte des Unternehmens eigene Regeln und Gebräuche. Zum Artikel »

Politikkontext

Kommentar zur WKO: Das Mittelalter ist vorbei, falls Christoph Leitl es nicht zu verhindern weiß

WKO-OESTERREICH

© 3D-Bilder: www.corporate-interaction.com

Für alle freien Gewerbe soll es nur mehr einen Gewerbeschein geben. Das war ein unglaublicher Befreiungsschlag für mich als erfahrener Unternehmer. Zum Artikel »

Unternehmerin im Portrait

Julia Weger, Kommunikationsdienstleister: … es hat sich so ergeben.

© Bild: Julia Weger

© Bild: Julia Weger

Die Lage der Branche ist grundsätzlich ganz gut – ich denke mit Kreativität und Unternehmergeist lässt sich so manche Krise überwinden. Zum Artikel »

Steuer & Recht

e.U. oder GmbH – wie komme ich eigentlich an mein Geld?

© 3D-Bilder: www.corporate-interaction.com

© 3D-Bilder: www.corporate-interaction.com

Als Gesellschafter-Geschäftsführer*In einer GmbH darf man hingegen – rechtlich gesehen – nicht einfach nach Belieben Geld vom Firmenkonto abheben. Denn dieses Geld gehört der GmbH bzw. den Gesellschaftern der GmbH. Zum Artikel »

Steuer & Recht

Der Rechtsanwalt – ein Profil

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Wenn Sie einen Rechtsanwalt beauftragen, kommt es natürlich auch zur Frage: Was und wie wird bezahlt? Die erbrachten Leistungen können als Pauschalhonorar, Zeithonorar oder nach Tarif verrechnet werden. Zum Artikel »

Unternehmerin im Portrait

Maria Smid, Internationalisierungsberatung: … wir sind Pfadfinder und Wegbegleiter

©Bild: www.corporate-interaction.com

©Bild: www.corporate-interaction.com

Wir helfen Unternehmen im Mittelstand sich im Dickicht des Internationalen Business zu Recht zu finden und klarer zu sehen. Zum Artikel »

Unternehmen

Segel setzen – auf zu neuen Ufern – Jungunternehmertag am 4.10.2016

© Bild: WKWien

© Bild: WKWien

Der bereits zum 26. Mal stattfindende Jungunternehmertag wird heuer am 4. Oktober 2016 wieder im Congress Center der Messe Wien sein. Zum Artikel »

Advertorial

Konica Minolta setzt auf T-Mobile

Bild_KonicaMinolta_150-Kopie_Beschnitt_kl

© Bild: Konica Minolta

Dank des „Arbeiten-wie-ich will-Prinzips“ von T-Mobile sorgt die heimische Niederlassung im Konzern und bei Kunden für Aufsehen. Heute sind allein hierzulande 13.000 Drucker und Multifunktionsgeräte mit SIM-Karten bestückt, die das Herzstück vieler M2M-Lösungen bilden. Zum Artikel »

Lehre im Fokus

Flüchtlinge – Lehrlinge – Unternehmen: Bettina Wiesinger im Interview

© Bild: www.auersperg.at

© Bild: www.auersperg.at

Abgesehen davon, daß es schön ist, jemandem, der hier kein zu Hause hat, in ein gutes Arbeitsumfeld zu integrieren und Zugehörigkeit zu ermöglichen, stellt sich nicht die Frage woher der Bewerber kommt, sondern ob er motiviert ist und Interesse zeigt. Zum Artikel »

Marketing

Content Marketing wird zum Feind

3D Rendering: www.corporate-interaction.com

3D Rendering: www.corporate-interaction.com

„Unzulässige Koppelungsgeschäfte und mangelnde Kennzeichnung von bezahlten Einschaltungen werden immer häufiger, neue Werbeformen wie Content-Marketing verdrängen den Journalismus.“ Das sind nur zwei Ergebnisse einer Studie des PR-Ethikrats. Zum Artikel »

Transparenz14x150pxLogistiktipp 3: Vorteil Zeitoptionen – Wenn es auf punktgenaue Zustellung ankommt

DHL Express bietet Ihnen die Haus-zu-Haus-Beförderung von Dokumenten und Warensendungen mit einem von Ihnen oder Ihrem Kunden bevorzugten Zustellungszeitpunkt. Wählen Sie die Zustellung vor 9:00 Uhr oder 12:00 Uhr am nächstmöglichen Werktag. Der Service steht Ihnen innerhalb Österreichs und für die wichtigsten Geschäftszentren Transparenz14x150pxweltweit zur Verfügung.

FUhr-Animation-Gifür Sendungen innerhalb Österreichs oder in die USA haben Sie außerdem noch die Option der Zustellung vor 10:30 Uhr.

Die detaillierten Unterlagen finden Sie in der DHL Express Service Broschüre »

 

Gesundheit

365 Tage Urlaubsgefühle

Urlaub-im-Buero

© corporarte-interaction.com

Würden Sie gerne ein ganzes Jahr Urlaub machen und nicht arbeiten müssen? Zum Artikel »

IT im Unternehmen

Green IT

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Die Green-IT betrachtet Informations- und Kommunikationstechnologie- (IKT)- Komponenten über ihren gesamten Lebenszyklus. Zum Artikel »

Organisation

BREXIT für Anfänger

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Eine Woche nach dem BREXIT haben vielen Briten nun einen Katzenjammer. Das Pfund hat kräftigst an Wert eingebüßt, ein Unternehmen nach dem anderen denkt laut über alternative Standorte in der EU nach und das große Kapital hat sich sowieso schon auf den Weg gemacht. Zum Artikel »

Steuer & Recht

Marketing & Akquise – Rechtlich sicher gestalten – Das Impressum

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Für Newsletter (wie auch für die eigene Homepage) gilt die Offenlegungspflicht, das heißt, Sie brauchen ein Impressum. Es ist zwischen kleinem oder großem Impressum zu unterscheiden. Zum Artikel »

Gesundheit

Arbeits-Leistungsfähigkeit um 20% steigern

 

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

Wenn man selbständig arbeitet oder UnternehmerIn ist, dann kann der Tag nie lang genug sein. Stimmt´s? Bei mir ist es jedenfalls so. Die Arbeitsstunden kann man nur zu einem gewissen Maß ausweiten, irgendwann ist Schluss. Zum Artikel »

Steuer & Recht

Marketing & Akquise – Rechtlich sicher gestalten – Der Newsletter

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Der Versand von E-Mails, Newslettern und SMS bzw. die rechtliche Frage nach deren Legalität ist eine Frage, die wohl alle Unternehmer beschäftigt. Zum Artikel »

Advertorial

DHL Express ist der perfekte Logistikpartner für Ihr Unternehmen

© DHL Express

© DHL Express

International tätige kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind im Schnitt erfolgreicher als solche, die nur national agieren – das zeigt eine im Auftrag von DHL durchgeführte Studie. Zum Artikel »

Unternehmerin im Portrait

Shiva Prugger, Domina: … war zuvor in der Telefonerotik tätig – Teil 1

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© Bild: Shiva Prugger

Als studierte und promovierte Psychologin bin ich eher zufällig zu meiner Berufung gekommen. Ohne je ein Domina-Studio gesehen zu haben, begann ich mit dieser Herausforderung. Zum Artikel »

Nachhaltigkeit

GWÖ Teil 6 – ethisches Finanzmanagement – Hintergründe, Ziele

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Hier zeigen wir auf, wie gelebtes „ethischen Finanz-management“ in der Praxis aussieht, bzw. aussehen kann. Zum Artikel »

Gründen

Prof. Dr. Leopold Stieger: Das Potenzial der Älteren ist das Kapital der Zukunft!

© Bild: Leopold Stieger

© Bild: Leopold Stieger

Er hat in seiner Pensionszeit neu durchgestartet und sich mit seiner Plattform Seniors4success – – auf die Zielgruppe „Menschen rund um die Pensionierung“ konzentriert. Zum Artikel »

Gesundheit

Bauchmuskeln im Büroalltag trainieren

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Für effizientes Bauchmuskeltraining müssen sie kein Fitnessstudio besuchen. Beschäftigt man sich etwas genauer mit dem Waschbrettbauch, dann verliert er ein wenig von seinem Schein. Zum Artikel »

Advertorial

T-Mobile und hobex: sicher und mobil bargeldlos bezahlen

hobex-Florist-1000px

© Foto: hobex

Rund 5.000 mobile Terminals von hobex, ein Experte für bargeldloses Bezahlen, sind bei Kunden im Einsatz. Alle Terminals sind mit SIM-Karten von T-Mobile bestückt und können dank der M2M-Lösung einfach und zentral verwaltet werden. Zum Artikel »

Steuer & Recht

USt Teil 2: Was hat es mit dieser UID-Nummer auf sich – wann brauche und bekomme ich eine?

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Sie glauben, als Kleinunternehmer*in benötigen Sie ohnedies nie eine UID-Nummer? Falsch! Zum Artikel »

IT im Unternehmen

Windows 10: Was beim Umstieg zu beachten ist – Teil 2

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Aber Achtung, das Angebot ist befristet. Nur wer bis 29. Juli 2016 ein Upgrade macht, erhält eine kostenlose Vollversion. Zum Artikel »

Transparenz14x150pxLogistiktipp 2: Embargo Länder – Was ist beim Versand in Embargoländer zu beachten?

DHL Express Kunden können sich jederzeit und länderübergreifend auf hohe Flexibilität und besonderes Engagement verlassen. Diesen zuverlässigen Service bietet DHL Express auch bei Sendungen in Embargoländer, die besonderen gesetzlichen Richtlinien unterliegen.

WeltFlieger600-link3Bitte beachten Sie: Ein Indemnity Letter muss Dokumenten- und Warensendungen in die betroffenen Länder beigelegt werden.

Versenden Sie in ein Embargoland? Erfahren Sie alles Wissenwerte für den Versand in Embargoländer auf der DHL Express Website »

Gesundheit

Stress und der Heißhunger auf Süßes

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Folgende Tipps werden Ihnen helfen, die Kontrolle über das richtige Maß an Süßigkeiten zu bekommen. Zum Artikel »

IT im Unternehmen

Windows 10: Was beim Umstieg zu beachten ist – Teil 1