Die Plattform der KMU, EPU und Gründer

Die Plattform unternehmerweb.at macht die Vielfalt der UnternehmerInnen in Österreich und deren Themen sichtbar!

 

Unternehmen

Segel setzen – auf zu neuen Ufern – Jungunternehmertag am 4.10.2016

© Bild: WKWien

© Bild: WKWien

Ob Spitzensportler oder erfolgreiche Unternehmerin: Biss und Energie, Fairness und konsequentes Handeln müssen für beide eine große Rolle spielen.

Der Jungunternehmertag 2016 – Ein Fixpunkt in der Jungunternehmerszene!

Der bereits zum 26. Mal stattfindende Jungunternehmertag wird heuer am 4. Oktober 2016 wieder im Congress Center der Messe Wien sein. „Segel setzen – auf zu neuen Ufern“ ist das Motto dieser größten Infomesse Österreichs, die sich voll und ganz den UnternehmensgründerInnen und JungunternehmerInnen widmet.

Zum Artikel »

Advertorial

Konica Minolta setzt auf T-Mobile

Bild_KonicaMinolta_150-Kopie_Beschnitt_kl

© Bild: Konica Minolta

Dank des „Arbeiten-wie-ich will-Prinzips“ von T-Mobile sorgt die heimische Niederlassung im Konzern und bei Kunden für Aufsehen. Heute sind allein hierzulande 13.000 Drucker und Multifunktionsgeräte mit SIM-Karten bestückt, die das Herzstück vieler M2M-Lösungen bilden. Zum Artikel »

Lehre im Fokus

Flüchtlinge – Lehrlinge – Unternehmen: Bettina Wiesinger im Interview

© Bild: www.auersperg.at

© Bild: www.auersperg.at

Abgesehen davon, daß es schön ist, jemandem, der hier kein zu Hause hat, in ein gutes Arbeitsumfeld zu integrieren und Zugehörigkeit zu ermöglichen, stellt sich nicht die Frage woher der Bewerber kommt, sondern ob er motiviert ist und Interesse zeigt. Zum Artikel »

Marketing

Content Marketing wird zum Feind

3D Rendering: www.corporate-interaction.com

3D Rendering: www.corporate-interaction.com

„Unzulässige Koppelungsgeschäfte und mangelnde Kennzeichnung von bezahlten Einschaltungen werden immer häufiger, neue Werbeformen wie Content-Marketing verdrängen den Journalismus.“ Das sind nur zwei Ergebnisse einer Studie des PR-Ethikrats. Zum Artikel »

Transparenz14x150pxLogistiktipp 3: Vorteil Zeitoptionen – Wenn es auf punktgenaue Zustellung ankommt

DHL Express bietet Ihnen die Haus-zu-Haus-Beförderung von Dokumenten und Warensendungen mit einem von Ihnen oder Ihrem Kunden bevorzugten Zustellungszeitpunkt. Wählen Sie die Zustellung vor 9:00 Uhr oder 12:00 Uhr am nächstmöglichen Werktag. Der Service steht Ihnen innerhalb Österreichs und für die wichtigsten Geschäftszentren Transparenz14x150pxweltweit zur Verfügung.

FUhr-Animation-Gifür Sendungen innerhalb Österreichs oder in die USA haben Sie außerdem noch die Option der Zustellung vor 10:30 Uhr.

Die detaillierten Unterlagen finden Sie in der DHL Express Service Broschüre »

 

Organisation

BREXIT für Anfänger

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Eine Woche nach dem BREXIT haben vielen Briten nun einen Katzenjammer.  Zum Artikel »

IT im Unternehmen

Green IT

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Die Green-IT betrachtet Informations- und Kommunikationstechnologie- (IKT)- Komponenten über ihren gesamten Lebenszyklus. Zum Artikel »

Organisation

BREXIT für Anfänger

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Eine Woche nach dem BREXIT haben vielen Briten nun einen Katzenjammer. Das Pfund hat kräftigst an Wert eingebüßt, ein Unternehmen nach dem anderen denkt laut über alternative Standorte in der EU nach und das große Kapital hat sich sowieso schon auf den Weg gemacht. Zum Artikel »

Steuer & Recht

Marketing & Akquise – Rechtlich sicher gestalten – Das Impressum

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Für Newsletter (wie auch für die eigene Homepage) gilt die Offenlegungspflicht, das heißt, Sie brauchen ein Impressum. Es ist zwischen kleinem oder großem Impressum zu unterscheiden. Zum Artikel »

Gesundheit

Arbeits-Leistungsfähigkeit um 20% steigern

 

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

Wenn man selbständig arbeitet oder UnternehmerIn ist, dann kann der Tag nie lang genug sein. Stimmt´s? Bei mir ist es jedenfalls so. Die Arbeitsstunden kann man nur zu einem gewissen Maß ausweiten, irgendwann ist Schluss. Zum Artikel »

Steuer & Recht

Marketing & Akquise – Rechtlich sicher gestalten – Der Newsletter

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Der Versand von E-Mails, Newslettern und SMS bzw. die rechtliche Frage nach deren Legalität ist eine Frage, die wohl alle Unternehmer beschäftigt. Zum Artikel »

Advertorial

DHL Express ist der perfekte Logistikpartner für Ihr Unternehmen

© DHL Express

© DHL Express

International tätige kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind im Schnitt erfolgreicher als solche, die nur national agieren – das zeigt eine im Auftrag von DHL durchgeführte Studie. Zum Artikel »

Unternehmerin im Portrait

Shiva Prugger, Domina: … war zuvor in der Telefonerotik tätig – Teil 1

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© Bild: Shiva Prugger

Als studierte und promovierte Psychologin bin ich eher zufällig zu meiner Berufung gekommen. Ohne je ein Domina-Studio gesehen zu haben, begann ich mit dieser Herausforderung. Zum Artikel »

Nachhaltigkeit

GWÖ Teil 6 – ethisches Finanzmanagement – Hintergründe, Ziele

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Hier zeigen wir auf, wie gelebtes „ethischen Finanz-management“ in der Praxis aussieht, bzw. aussehen kann. Zum Artikel »

Gründen

Prof. Dr. Leopold Stieger: Das Potenzial der Älteren ist das Kapital der Zukunft!

© Bild: Leopold Stieger

© Bild: Leopold Stieger

Er hat in seiner Pensionszeit neu durchgestartet und sich mit seiner Plattform Seniors4success – – auf die Zielgruppe „Menschen rund um die Pensionierung“ konzentriert. Zum Artikel »

Gesundheit

Bauchmuskeln im Büroalltag trainieren

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Für effizientes Bauchmuskeltraining müssen sie kein Fitnessstudio besuchen. Beschäftigt man sich etwas genauer mit dem Waschbrettbauch, dann verliert er ein wenig von seinem Schein. Zum Artikel »

Advertorial

T-Mobile und hobex: sicher und mobil bargeldlos bezahlen

hobex-Florist-1000px

© Foto: hobex

Rund 5.000 mobile Terminals von hobex, ein Experte für bargeldloses Bezahlen, sind bei Kunden im Einsatz. Alle Terminals sind mit SIM-Karten von T-Mobile bestückt und können dank der M2M-Lösung einfach und zentral verwaltet werden. Zum Artikel »

Steuer & Recht

USt Teil 2: Was hat es mit dieser UID-Nummer auf sich – wann brauche und bekomme ich eine?

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Sie glauben, als Kleinunternehmer*in benötigen Sie ohnedies nie eine UID-Nummer? Falsch! Zum Artikel »

IT im Unternehmen

Windows 10: Was beim Umstieg zu beachten ist – Teil 2

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Aber Achtung, das Angebot ist befristet. Nur wer bis 29. Juli 2016 ein Upgrade macht, erhält eine kostenlose Vollversion. Zum Artikel »

Transparenz14x150pxLogistiktipp 2: Embargo Länder – Was ist beim Versand in Embargoländer zu beachten?

DHL Express Kunden können sich jederzeit und länderübergreifend auf hohe Flexibilität und besonderes Engagement verlassen. Diesen zuverlässigen Service bietet DHL Express auch bei Sendungen in Embargoländer, die besonderen gesetzlichen Richtlinien unterliegen.

WeltFlieger600-link3Bitte beachten Sie: Ein Indemnity Letter muss Dokumenten- und Warensendungen in die betroffenen Länder beigelegt werden.

Versenden Sie in ein Embargoland? Erfahren Sie alles Wissenwerte für den Versand in Embargoländer auf der DHL Express Website »

Gesundheit

Stress und der Heißhunger auf Süßes

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Folgende Tipps werden Ihnen helfen, die Kontrolle über das richtige Maß an Süßigkeiten zu bekommen. Zum Artikel »

IT im Unternehmen

Windows 10: Was beim Umstieg zu beachten ist – Teil 1

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Nur wer bis 29. Juli 2016 ein Upgrade macht, erhält eine kostenlose Vollversion. Zum Artikel »

Steuer & Recht

Die Umsatzsteuer Teil 1: Was genau ist darunter zu verstehen?

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Die Umsatzsteuer beträgt in Österreich grundsätzlich 20% der Bemessungsgrundlage. Dies wird auch als „Normalsteuersatz“ bezeichnet.  Zum Artikel »

Unternehmerin im Portrait

Cornelia Auderieth, Beraterin: … Bedarf und die Notwendigkeit an Beziehungs- und Sexualberatung ist steigend!

© Bild: http://dynamic-coaching-group.at/team/cornelia-auderieth/

© Bild: http://dynamic-coaching-group.at/team/cornelia-auderieth/

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ein glückliches Beziehungsleben sehr viel dazu beiträgt, auch beruflich erfolgreich zu sein. Zum Artikel »

Advertorial

Enio sorgt mit der M2M-Lösung von T-Mobile für volle Batterien bei E-Autos

© Bild: ENIO

© Bild: ENIO

Das Wiener Unternehmen Enio schafft es mit der Softwarelösung ETSweb, dass Elektroautos auch bei voll belegten E-Tankstellen genügend Strom bekommen. Zum Artikel »

Logistik für KMU – Teil 1:

Woran erkenne ich einen guten Logistikdienstleister?

2016_05-DHLUnternehmer-Paket-Ausschnitt

© Bild: www.corporate-interaction.com

Eine globalisierte Welt erfordert eine hochentwickelte Logistik, egal ob für Daten oder Waren. Für viele Unternehmen ist die Logistik zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor geworden. Mittlerweile hat die Entwicklung auch KMU und manche EPU erreicht und für diese ist Just-in-Time ein Muss. Zum Artikel »

 

Soziologisch erklärt

Soziologie für KMU – Über erwünschte und unerwünschte Ordnung

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Die Soziologie beschäftigt sich unter anderem mit der sozialen Ordnung. Wir alle haben sehr viele Regeln und Ordnungsprinzipien verinnerlicht. Darüber müssen wir nicht nachdenken und setzen voraus, dass diese auch andere kennen. Zum Artikel »

Nachhaltigkeit

Gemeinwohlökonomie Teil 5 – ethisches Finanzmanagement – Hintergründe, Ziele

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Ziel ist es, darauf zu achten, das Geld wieder zu dem zu machen, wofür es geschaffen wurde: Zum Mittel, um Produkte und Leistungen zu erwerben – und das nicht mehr gegen andere Waren, sondern gegen eine individuell einsetzbare Gegenleistung. Zum Artikel »

Transparenz14x150pxLogistiktipp 1: Gefahrgut – Gefährliche Güter versenden

Wussten Sie, dass Aromastoffe für Lebensmittel, Parfüme, Chemikalien und elektronische Geräte als Gefahrgut eingestuft werden?

Wenn Sie den Versand solcher Konsumwaren, ob für den geschäftlichen oder persönlichen Gebrauch, WeltFlieger600-link3beabsichtigen, beraten Sie sich bitte im Vorfeld mit einem der Experten für Gefahrgut bei DHL Express.

Erfahren Sie alles Wissenwerte über Gefahrgut auf der DHL Express Website »

Unternehmerin im Portrait

Stefanie Stickler, Psychotherapeutin: … forsche im Bereich der Intersexualität und den Gender-Studies

 

© Bild: Haffertography www.haffertography.com

© Bild: Haffertography www.haffertography.com

Sehr vielen Leuten ist der Unterschied zwischen Psychotherapeuten, Psychoanalytikern und Therapeuten im Allgemeinen nicht geläufig. Zum Artikel »

Advertorial

Digitalisierung einfach machen

© Bild: T-Mobile/Marlena König

© Bild: T-Mobile/Marlena König

Mit der „IoT-Box“ bringen T-Mobile und Microtronics ein Produkt auf den Markt, mit dem sie erstmals auf der Smart Automation Austria Messe öffentlich gezeigt haben, wie einfach es ist verschiedene Geräte, Anlagen oder auch Maschinen zu digitalisieren. Zum Artikel »

Unternehmer im Portrait

Koppensteiner und Rank, IT-Consulter: … kümmern uns in erster Linie um KMU.

© Bild: Koppensteiner IT-Consulting OG

© Bild: Koppensteiner IT-Consulting OG

Auf jeden Fall würden wir wieder gründen. Auch wenn der Start eines neuen Unternehmens immer mit Risiko verbunden ist. Zum Artikel »

Gesundheit

Müdigkeit in der Arbeit

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Wir alle kämpfen zwischenzeitlich gegen die Müdigkeit. Was kann man aber tun, damit die Müdigkeit nicht unsere wertvolle Arbeitszeit sabotiert? Die Konzentration lässt nach, die Gedanken schweifen in die Ferne und der zu schreibende Text geht nur schleppend voran. Zum Artikel »

Politikkontext

Hofer oder Van der Bellen – Wer ist der bessere Präsident?

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Der Junge gegen den Erfahrenen, der Blaue gegen den Grünen, der Rechte gegen den Linken. Diese Wahl polarisiert. Sowohl ihre Persönlichkeiten, als auch ihr Verständnis für das Amt des Bundespräsidenten könnte kaum unterschiedlicher sein. Zum Artikel »

Steuer & Recht

Stolz wie Oscar – zum ersten Mal Personal!

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Wenn Sie die erste Mitarbeiterin oder den ersten Mitarbeiter einstellen, haben Sie einiges zu bedenken. Und es müssen bei der Anstellung neuer MitarbeiterInnen auch zahlreiche steuerrechtliche und arbeitsrechtliche Bestimmungen beachtet und erfüllt werden. Zum Artikel »

Redaktion

Zwei Jahre vollster Einsatz für EPU und KMU in Österreich!

 

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Seit wir mit der neuen Ausrichtung des UWEB im Mai 2014 begannen, wurden etwa 550 Artikeln online gestellt. Ein gelungenes Potpourri an Themen, die Unternehmer und Unternehmerinnen ansprechen und weiterhelfen, ist entstanden. Zum Artikel »

Nachhaltigkeit

Gemeinwohlökonomie Teil 3: ethisches Beschaffungs-management – Hintergründe und Ziele

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Beim ethischen Beschaffungsmanagement geht es darum, die Lieferanten selbst und das eigene Verhalten gegenüber den Lieferanten zu deklarieren. Zum Artikel »

IT im Unternehmen

8 beliebte Hackertricks – Teil 1

3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Unter Phishing (fishing – Angeln) versteht man Versuche von Identitätsdiebstahl. Gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten werden verwendet, um an persönliche Daten zu gelangen. Die gefälschten Elemente sind nicht personalisiert, sondern so allgemein wie möglich und zielen auf Usermassen ab. Zum Artikel »

Unternehmer im Portrait

Horst Gräßer, Bautenschutz: … bin eher zufällig selbständig geworden

graesser1

© Isotan Bauwerksabdichtungen GmbH

Selbstständigkeit ist etwas Besonderes. Ich bin seit 50 Jahren Unternehmer! (so alt bin ich schon) Allerdings bin ich eher zufällig selbstständig geworden. Zum Artikel »

Gesundheit

In Stresszeiten gesund bleiben

2016_04Unternehmer-LaeuferDetail

© www.corporate-interaction.com

Termine im Stundentakt, E-Mails beantworten, dazwischen telefonieren, Aufträge erfüllen, Probleme lösen, etc. Alles läuft wie geschmiert. Ich dachte mir, einfach ein genialer Arbeitstag – bis ich am nach Hause Weg unsanft gestoppt wurde. Zum Artikel »

Lehre im Fokus

Veronika Braun erzählt warum sie nach der Matura mit einer Lehre zur Buchhändlerin begann

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Interesse an Büchern oder sogar die Liebe zum Buch haben, das ist wichtig. Das heißt nicht, dass man alle Bücher kennen muss. Aber man muss das Produkt Buch mögen. Zum Artikel »

Nachhaltigkeit

Gemeinwohlökonomie Teil 2: Mit der Gemeinwohlmatrix zur Gemeinwohlbilanz

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Hier gehen wir auf die Gemeinwohlmatrix ein und erzählen, wie Sie als UnternehmerIn eine eigene Gemeinwohlbilanz erstellen können. Zum Artikel »

Lehre im Fokus

Lehre mit Matura – Lehre mit Grips

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Das Modell Lehre mit Matura gibt es seit Herbst 2008 und ist österreichweit möglich. Diese Berufsreifeprüfung für Lehrlinge ist kostenlos. Zum Artikel »

Unternehmer im Portrait

Atzlsdorfer und Sciborsky, Personaldienstleister: … würden sofort wieder gründen!

© Bild: dopeg GmbH

© Bild: dopeg GmbH

Wir haben als Personaldienstleister viel Leidenschaft und Freude bei der Arbeit und den Willen zum Erfolg mit. Zum Artikel »

IT im Unternehmen

Österreichische Unternehmen: Die aktuellen Cybersecurity Facts!

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

2014 wurden zum ersten Mal Zahlen für Österreich erhoben. Knapp 50 Prozent der befragten Unternehmen hatten in den Jahren 2012 bis 2014 einen Spionageangriff oder Verdachtsfall zu verzeichnen. Zum Artikel »

Advertorial

Maßgeschneidertes Fahrrad-Service – so machen wir Sie glücklich.

© gerrystrom.at

© gerrystrom.at

Wir sind ganz nahe beim Kunden und der Kundin. Das bedeutet, dass wir mit unserem Sortiment an Elektrofahrrädern das Optimum anbieten. Mit der sportlichen Linie der schnellen Mountain- und Trekkingbikes der Marke Haibike und dem eher gemütlichen Kalkoff legen wir ein außerordentlich gutes Sortiment an Elektrofahrrädern vor. Zum Artikel »

Politikkontext

Die Bundespräsidentschaftskandidaten im Porträt – Teil 2

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Nachdem im letzten Artikel die Bundespräsidentschaftskandidaten Griss, Van der Bellen und Hundstorfer vorgestellt wurden, nimmt sich dieser Artikel den Kandidaten Andreas Khol und Norbert Hofer an. Und auch Richard Lugner. Zum Artikel »

Nachhaltigkeit

Gemeinwohlökonomie Teil 1: Ein nachhaltiges Wirtschaftsmodell der Zukunft“

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Dass es in unserem bestehenden Wirtschaftssystem arge Schieflagen und Unverhältnismäßigkeiten gibt, ist unübersehbar. Die Frage ist: Wie kann man nachhaltige Veränderungen herbeiführen. Zum Artikel »

Gesundheit

Autsch… Büroarbeit und Nackenschmerzen

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Der fokussierte Blick auf den Bildschirm, beansprucht nicht nur unsere Augen, sondern verspannt auch die kleinen tiefliegenden Nackenmuskeln. Genau diese Muskeln die nur ganz kleine Bewegungen ausführen, sind für die tiefliegenden Verspannungen verantwortlich. Zum Artikel »

Unternehmer im Portrait

Rene Klampfer, Finanzbuchhalter: … vom Kellner über das Konzernrechnungswesen in die Selbständigkeit

© Bild: Barbara Loschan

© Bild: Barbara Loschan

Es werden laufend die Dienste als Bilanzbuchhalter und Interimsmanager (CFO) in verschiedensten Unternehmen im KMU-Bereich angeboten. Zum Artikel »

Gründen

Ist Hilfe zur Selbsthilfe der richtige Weg?

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Erfreulicherweise gibt es in Österreich knapp 170 organisierte ehemalige Führungskräfte die Klein- und Mittelbetrieben (KMU‘s), Jungunternehmern, gemeinnützigen Organisationen oder auch der öffentlichen Verwaltung unterstützend zur Seite stehen, um die Anzahl der Erfolge zu erhöhen. Zum Artikel »

Marketing

Content Marketing V: Erfolgsfaktor Online Redaktion

Content-Marketing2

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Nach langer reiflicher Überlegung sind Sie zum Ergebnis gekommen, dass Content Marketing der Faktor für Sie im Online Marketing sein wird, um sich gegenüber den Mitbewerbern im umkämpften Marktsegment klar und deutlich abzusetzen. Zum Artikel »

Gründungsblog

Gründungsblog 18 – Spielerisch fit bleiben

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Man kann sich auch langfristig angewöhnen, Dinge, die man beim Arbeiten braucht, außer Reichweite zu verteilen um diese dann immer wieder holen zu müssen. Und generell Sport und Bewegung einplanen, wenn Sie sich mit Leuten treffen wollen. Zum Artikel »

Advertorial

PV: Unabhängig durch Sonnenstrom

© EVN

© EVN

Sonnenlicht direkt in Strom verwandeln. Was als Energieversorgungseinrichtung für Weltraumsatelliten begann, deckt heute bereits 3,5% des europäischen Strombedarfs, in Spitzenzeiten im Sommer sogar über 6%. Die Photovoltaik ist erwachsen geworden, kein Zweifel. Zum Artikel »

 

 

Politikkontext

Bundespräsidentenwahl: Die Kandidaten im Porträt – Teil 1

© www.corporate-interaction.com

© www.corporate-interaction.com

Die weit verbreitete Meinung lautet, dass ein Bundespräsident wenig bis nichts bewegen kann. Das Gesetz widerlegt diese Ansicht. Der Bundespräsident ist – im Gegensatz zum Bundeskanzler – direkt vom Volk gewählt. Zum Artikel »

IT im Unternehmen

Google Analytics Datenschutz

Wordpress-iIlu-04Detail

@ www.corporate-interaction.com

In diesem Blog konzentrieren wir uns auf den Datenschutz und die Cookie-Hinweispflicht unter WordPress. Es geht eher darum, wie KMU, die ihre Websites selbst betreiben die Vorgaben auch ohne Programmierkenntnisse umsetzen können. Zum Artikel »

Steuer & Recht

Geordnete Buchhaltung – so entkommen Sie der Zettelwirtschaft

© 3D-Rendering: www.corporate-ineration.com

© 3D-Rendering: www.corporate-ineration.com

Der Horror jedes Steuerberaters und jeder Steuerberaterin ist der berühmt-berüchtigte Schuhkarton voller loser Belege. Dutzende zerknüllte Rechnungen auf einem Haufen, da läuft es mir kalt den Rücken herab. Zum Artikel »

Recht & Steuer

#Gastbeitrag: Wie Sie Ihre Rechtsanwälte erschaudern lassen, oder…

© Bild: Tino Ranftl

© Bild: Tino Ranftl

Einige Fehler können Sie als GründerIn allerdings schon anfangs umgehen. Wir zeigen Ihnen die häufigsten und leider auch schmerzlichsten juristischen Fehler, die GründerInnen gemacht haben. Zum Artikel »

Organisationsentwicklung

Nachfolge / Übernahme: Neustart auf Basis eines starken Fundaments

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Ein Unternehmen zu übernehmen – ob aus dem System heraus oder von außen dazu stoßend – ist im Grunde einem Unternehmensneustart gleichzusetzen, nur halt auf „hohem Niveau“. Dh, es besteht das Unternehmenssystem, es ist Substanz vorhanden und es gibt bereits einen Kundenstock, der Leistungen abruft. Zum Artikel »

Unternehmer im Portrait

Gerhard Kokeisl, Fahrradtechniker: … der Elektrofahrradboom ist ungebrochen.

© Bild: gerrystrom

© Bild: gerrystrom

In den städtischen Räumen ist zunehmend weniger Platz für Autos. Die Leute kommen immer mehr drauf, dass sie mit dem Rad sehr viel erledigen können. Zum Artikel »

Marketing & Organisation

Kooperation & Vernetzung: Gezielte Bündelung von Kompetenzen

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

In diesem Artikel geht’s um Kooperation & Vernetzung, was speziell für Kleinstunternehmen von großer Bedeutung ist. Zum Artikel »

Unternehmensgründung Tipps

Dr. Roel Kragten, Senior Entrepreneur: … wherever I lay my hat, that’s my home

RKragten3

© Dr. Kragten

Vor der Unternehmensgründung würde es, für „richtige Anfänger“, hilfreich sein, einen Workshop „welche Fragen muss ich stellen um die richtige Unterstützung zu bekommen“, einzuführen. Zum Artikel »

Marketing & Organisation

Kommunikation – nicht nur Werbeeinschaltungen, sondern Beziehungsmanagement

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Eine wirkungsvolle Kommunikation muss, die richtigen Kanäle nutzen und die Informationen authentisch, klar und möglichst kompakt aufbereitet, rüber bringen. Zum Artikel »

Steuer & Sozialversicherung

SVA – ein erster Leitfaden

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Unsere Erfahrung ist, dass Neugründer zwar in aller Regel an die steuerliche Seite denken, aber bei der ersten Sozialversicherungsnachzahlung aus allen Wolken fallen. Inzwischen ist das Sozialversicherungsrecht nicht weniger kompliziert, als das Ertragssteuerrecht. Zum Artikel »

Unternehmer im Portrait

Reinhard Sperr, Gärtner: … man benötigt auch immer eine Portion Glück!

© Bild: Wessi

© Bild: Wessi

Ich bin selbständig, weil ich im Betrieb, in dem ich bis dahin als angestellter Gärtner in einem Gartencenter arbeitete, einige Dinge so nicht hinnehmen wollte und mir dachte: das muss besser gehen! Zum Artikel »

IT im Unternehmen

Google Analytics – und der Blick auf das Besucherverhalten

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Nicht nur für große Unternehmen ist das Besucherverhalten auf der Webseite interessant, sondern auch für KMU kann sich die Verfolgung und Auswertung lohnen. Zum Artikel »

Advertorial

Mit Energie zu mehr Profit

© EVN

© EVN

Eine Photovoltaikanlage geht nicht bankrott und senkt auch nicht ihre Erträge. Sie investieren daher in eine Geldanlage, die für die nächsten 25 bis 30 Jahre eine Rendite abwirft.

Zum Artikel »

IT im Unternehmen

Mit mir und WordPress – 5 Schritte zur eigenen Website!

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

WordPress ist genial und free. WordPress (WP) ist eine Web-Software, mit der Sie nicht nur Blogs, sondern auch Webseiten und Online-Shops erstellen können. Zum Artikel »

Marketing

Perfektes Content Marketing = erfolgreiches Online Marketing (Teil 4)

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Erfolg hat immer noch derjenige, der es versteht seinen Kunden das zu geben, was sie erträumen, sich wünschen, brauchen und wollen. Für die Konsumenten ist das Internet ein wahrer Segen geworden. Zum Artikel »

Unternehmer im Portrait

Harald Pfeiffer und Michael Frank, IT-Techniker: … überdenken einmal pro Jahr unsere Arbeitsweise

© Bild: Rita Newman vlnr. Michael Frank, Werner Stadlober, Harald Pfeiffer

© Bild: Rita Newmanvlnr. Michael Frank, Werner Stadlober, Harald Pfeiffer

Damit wollen wir noch wahrnehmbarer werden und einen noch menschlicheren Zugang zu unserem Unternehmen schaffen. Wir betreuen IT-Infrastruktur von KMU und das hauptsächlich in Österreich. Zudem bieten wir einen Prämiumsupport für Mac- und Windows User. Zum Artikel »

Lehre im Fokus

Flüchtlinge, Lehrlinge, Unternehmen – Innungsmeisterin der Friseure, Karin Dopplinger, im Interview

© Bild: Foto Weinwurm

© Bild: Foto Weinwurm

Friseure werden immer gesucht und engagierte Friseure noch mehr. Man muss den Beruf leben. Man muss eine Leidenschaft für diesen Beruf haben. Die Löhne, die man recheriert, sind immer Mindestlöhne. Was man dazu bekommt sind Trinkgelder und Provisionen. Zum Artikel »

Unternehmerin im Portrait

Irene Rojnik, Beraterin: … der Erfolg stellt sich oft erst durch vorherige Umwege ein

F_Irene-Rojnik

© Rojnik

Mir wurde mit jedem gemachten Umweg klarer, was ich machen will und wo meine Zielgruppe ist. Ein Umweg war, dass ich auch Kooperationen einging, wo ich nach einiger Zeit feststellten musste, dass es nicht funktioniert. Zum Artikel »

Unternehmerin im Portrait

Monika Heller, Sprach-, Stimm- und Sprechtrainerin.

© Bild: Wessi

© Bild: Wessi

Ich bin sehr vielseitig und liebe die Abwechslung. Am besten gefällt mir, wenn ich in meinem persönlichen Rhythmus arbeiten und meine Fähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen, national und international, einsetzen kann. Zum Artikel »

IT im Unternehmen

Cookie Hinweis Pflicht: Wichtig für KMU!

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Sind Ihnen in letzter Zeit vermehrt Cookie-Hinweise auf Webseiten aufgefallen?
 Die Cookie-Richtlinie (2009/136/EG) der Europäischen Union gibt einheitliche Regeln für die Behandlung von personenbezogenen Daten vor. Zum Artikel »

 

Lehre im Fokus

Zahntechniker Shokat Ali Walizadeh im Interview

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Durch meine damalige Deutschlehrerin, die für mich als Fürsprecherin fungierte, fand ich die Lehre als Zahntechniker. Ohne Unterstützung von sehr vielen engagierten Menschen hätte ich das nie geschafft. Zum Artikel»

 

IT im Unternehmen

Mac Book Pro Upgrade – die Vorgeschichte

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Als Kleinunternehmerin hat man häufig kein Büro mit einem optimalen Arbeitsplatz. Ich, als Freelancerin, arbeite an meinem Esstisch mit Mac Book Pro und Internetanschluss. Ich war damit sehr zufrieden, bis ich eine folgenschwere Entscheidung traf. Zum Artikel »

Advertorial

So lassen Sie die Sonne für sich arbeiten und profitieren davon!

© EVN

© EVN

Gerade Sie als Unternehmer könnten mit einer Photovoltaik-Anlage doppelt profitieren. Einerseits wäre das Betreiben einer Photovoltaik-Anlage eine zusätzliche Möglichkeit Geld zu sparen und gleichzeitig würden Sie damit bei vielen Kunden als vorbildliches Unternehmen punkten. Zum Artikel »

Soziologisch erklärt

Soziologie für KMU – Die Funktion von Verlegenheit

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Das Beispiel behandelt die soziale Praxis der Verlegenheit. Wir alle kennen Situationen, die verlegen machen. Oft und gerade in der Leistungsgesellschaft wird Verlegenheit mit Schwäche, mit einer Niederlage und Minderwertigkeitsgefühlen assoziiert. Zum Artikel »

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Steuer

Dein Steuerberater – das unbekannte Wesen?

Viele Unternehmer gehen (fast) lieber zum Zahnarzt als zum Steuerberater. Nervosität, Herzrasen und Unruhe sind bekannte Symptome; aber die braucht es nicht: Keine Angst vorm Steuerberater! Der Steuerberater ist ein zuverlässiger Partner jedes Unternehmers.

Zum Artikel »

 

Soziologisch erklärt

Soziologie für KMU – Eine Einführung

© 3D Renderings: www.corporate-interaction.com

© 3D Renderings: www.corporate-interaction.com

Die Soziologie geht hier von sozial handelnden Personen aus. Sozial kommt dabei von socius (lat.) und heißt der Gefährte. Soziologisch wird immer an den Bezug zu den Anderen, an das zwischenmenschliche Handeln gedacht. Zum Artikel »

Unternehmer im Portrait

Alexander Teepe, Direktvertrieb: In der Aufbauphase unterschätzt man die Zeitintensität…

© priotrade GmbH & Co.KG

© priotrade GmbH & Co.KG

Vor meiner Selbständigkeit war ich in der Unternehmensberatung tätig. Naheliegend war daher für mich, dass ich irgendwann selbst die Consultingmethoden anwende und die Herausforderungen einer Gründung meistern wollte. Zum Artikel »

Marketing

Content Marketing III: Die Digitalisierung der Kommunikation

© Bild: www.corporate-interaction.com

© Bild: www.corporate-interaction.com

Digitalisierung der Kommunikation zwingt Unternehmen immer stärker dazu ihre Konzepte der Marktkommunikation zu überdenken oder überhaupt neu zu entwerfen. Zum Artikel »

Advertorial

Das EVN Solarbatterie-System – den Eigenverbrauch auf 60% und mehr steigern

© Bild: EVN

© Bild: EVN

Die technische Entwicklung geht immer mehr in Richtung Batteriespeicherung des Sonnenstroms. Zum Artikel »

Unternehmerin im Portrait

Guggi Hofbauer, Kabarettistin: … spiele vor allem liebenswert-verrückte Charaktere

Guggi Hofbauer

© Bild: Kunstfotografin.at

Ich bin Solo-Kabarettistin, weil ich es liebe, Menschen zu unterhalten, sie zum Lachen zu bringen und mit ihnen meine Gedanken zu teilen. Zum Artikel »

Finanzierung und Finanzen

Gastbeitrag: Franz Schmid – Crowdfunding etabliert sich in Österreich

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Als Gründer hat man es nicht einfach. Es gilt, an so viele Dinge zu denken, die wichtig sind, um für einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit zu sorgen. Zum Artikel »

 

Sympathisch agieren und warum das gerade im Business wichtig ist.

F_SY_ArtikelUwebkl

Wir machen Geschäfte mit Menschen, die wir mögen!

Das klingt vielleicht für manche naiv, weil man wirtschaftlich betrachtet Geschäfte dort macht, wo sich gute Gelegenheiten bieten und wo es lukrativ und gewinnbringend ist.

 

Zum Artikel»

 

IT im Unternehmen

Registrierkasse: Die Vorschriften und die Technik dahinter – Teil 2

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D Rendering: www.corporate-interaction.com

Es bahnt sich jedoch eine Verzögerung an: Die Smartcards, mit denen Kassen einen Manipulationsschutz erhalten, werden erst im Laufe des Jahres 2016 eingeführt. Zum Artikel »

Lehre im Fokus

Flüchtlinge – Lehrlinge – Unternehmen: Andreas Pollak vom Verein T.I.W. im Interview

© Bild: T.I.W.

© Bild: T.I.W.

Das Ziel des Vereins T.I.W. ist, dass die hier betreuten Jugendlichen, einen Arbeitsplatz, eine integrative Lehrstelle oder eine Lehrstelle bekommen. Zum Artikel »

Gründungsblog

Gründungsblog Teil 17: … vieles ist schön, vieles anstrengend und vieles neu – das 1. Unternehmensjahr

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

© 3D-Rendering: www.corporate-interaction.com

Tatsache ist, dass es sich sehr lebendig anfühlt und sehr selbstbestimmt ist – und man nur eines haben kann: Freiheit oder Sicherheit. Zum Artikel »