Anzeige
Anzeige

Lukas Zielinski, Dienstleister in der Gastronomie: … Kompetenzen im Team klar aufteilen

© Bild: Lukas Zielinski

Lukas Zielinski
Delinski GmbH
E-Mail: ta.ik1484687841snile1484687841d@zl1484687841
Internet: www.delinski.at

Warum wurden Sie Unternehmer?

Um unsere eigenen Ideen umsetzen zu können und weil es so viele Dinge/Produkte/Dienstleistungen geben könnte, die noch niemand anbietet oder niemand sinnvoll anbietet.
Um – im weitesten Sinne des Wortes – selbstständig zu sein (kein Befehlsempfänger zu sein, etc.)
Um meine Energien und Ideen nicht anderen Großunternehmen zukommen zu lassen, die insgesamt betrachtet niemals genug für gutes Personal bezahlen können, weil sie sonst wirtschaftlich untergehen.

Beschreiben Sie bitte das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens

delinski vermittelt Restplätze in der Gastronomie. Der Konsument zahlt dabei €5/Buchung (egal wie viele Personen die Buchung beinhaltet) und der Gastronom eine kleine Vermittlungsgebühr pro tatsächlich vermitteltem Gast.

Beschreiben Sie bitte die Eckdaten Ihres Unternehmens (Anzahl MitarbeiterInnen, Standorte, Jahresumsatz, Jahr der Unternehmensgründung, Rechtsform etc.)

Delinski ist eine GmbH, gegründet am 5.6.2012, Online in Wien seit 29.9.2012, Online in Graz seit 15.9.2013, München online ab August 2014, Athen als erster Franchise-Standort online ab August 2014; 4 Mitarbeiter, ab September 2014 5 Mitarbeiter; Jahresumsatz 2014 ca. €300.000; Gefördert durch AWS Impulse und Wiener Wirtschaftsagentur.

Wer sind Ihre MitbewerberInnen? Was machen Sie anders als Ihre MitbewerberInnen?

Mitbewerber: Dining City, Groupon, Dailydeal
delinski ist wirtschaftlich wesentlich nachhaltiger (bzw. profitabler) für Restaurants, bietet Echtzeit-Reservierungen und ist damit moderner und innovativer; delinski ist auf beiden Seiten das klarere Produkt ohne Kleingedrucktes; es gibt keine Gutscheine, man nennt bei Ankunft im Restaurant einfach seinen Namen. Am Ende der Mahlzeit erscheint der Nachlass ganz diskret auf der Rechnung. Delinski ist der hochwertige, nachhaltige Nachlassanbieter.

Wie schätzen Sie allgemein die Lage Ihrer Branche ein?

Die Gastronomie ist eine der Branchen, die erst recht spät in Ihrer Gesamtheit von online Dienstleistern servisiert bzw vermarktet wird. Nur online Reservierungen gibt es schon recht lange (frühe 2000er). Und auch bei online Reservierungen hat sich in Europa und Asien noch kein Anbieter durchgesetzt.

Betreiben Sie noch andere Unternehmen?

Nein (leider keine Zeit)

Würden Sie (nochmals) gründen was würden Sie anders machen?

In einer sehr frühen Phase die Kompetenzen im Team klar aufteilen. Wir haben am Anfang vieles zusammen gemacht und dadurch viel Zeit verloren (und viel gestritten).
Ein Produkt ist immer in Entwicklung. Man darf nicht allzu perfektionistisch sein, sondern muss so früh wie möglich in den Markt eintreten. Und dann kann mit realem Kundenfeedback das Produkt verbessern.

Nutzen Sie die neuen Medien (Facebook, Twitter, Xing, Instagram etc.)? Wenn ja, wie genau?

Hauptsächlich Facebook. Wir verwenden Facebook in erster Linie um unsere Marke zu stärken und unsere Markenwerte nach außen zu kommunizieren. Natürlich auch zur „Akquisition“ von neuen Usern und zur Kommunikation mit allen, die am liebsten über Facebook kommunizieren.

Welche Rollen spielen Nachhaltigkeit und erneuerbare Energie in ihrem Businessmodell?

Die Grundidee von delinski ist die Auslastungsoptimierung unserer Partner-Restaurants. Delinski versucht also per Definition die wirtschaftlich Nachhaltigkeit unserer Restaurants zu verbessern.
Erneuerbare Energie spielen bei unserem extrem geringen Stromverbrauch keine Rolle.

Welches Mobilitätskonzept haben Sie und Ihre MitarbeiterInnen?

Wir fahren viel mit car2go und dem Rad. Langstrecke immer Zug.

Beschreiben Sie sich als Person bitte mit sieben Eigenschaftswörtern

optimistisch
neugierig / interessiert
durchsetzungsfähig
eigeninitiativ
analytisch
(selbst)kritisch
gesellig

Wenn auch Sie sich als UnternehmerIn mit einem kostenlosen Portrait vorstellen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt zur Redaktion auf.

Author: Maria Nasswetter

Maria Nasswetter ist Soziologin und auf soziale Interaktion, Communities, Bildkommunikation und -strategien spezialisiert. Communities und soziale Interaktion sind Schwerpunktthemen, mit denen sie sich theoretisch und praktisch beschäftigt. Daher ist auch das Unternehmerweb, verstanden als Synergie zwischen On- und Offlineaktivität, ein Ort an dem sie ihre Expertisen einbringt.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.