Cloud-Services für KMU: Evernote Basic – Teil 2


© 3D Bild: www.corporate-interaction.com

© 3D Bild: www.corporate-interaction.com

Im letzten Artikel wurde die Einführung in Evernote behandelt. Nach den grundlegenden Informationen erfahren Sie nun, wie man das Tool (Basis-Version) nutzt. Für eine allumfassende Beschreibung kann ich Ihnen die Evernote-Knowledge-Base ans Herz legen.

Um Evernote immer zur Hand zu haben kann man die Desktopversion und den Web Clipper verwenden, mit der Online-Version oder mit einer App arbeiten. Gewünschte Version herunterladen und installieren, Evernote starten und los geht’s. Sofort erscheinen erste Tipps und Tricks und ein Login-Bereich.

Konto erstellen

Ob App, Desktopversion oder Browser, die Erstellung eines Kontos funktioniert einfach. E- Mail-Adresse und Passwort angeben, Nutzungsbedingungen lesen und akzeptieren, fertig! Anschließend ist die Wahl der Variante zu treffen. Im vorangegangenen Artikel wurde bereits auf die drei unterschiedlichen Varianten hingewiesen.

Mit Evernote Arbeiten

Zur Verfügung stehen folgende Funktionen: Work Chat, Favoriten (App: erst muss eine Notiz als Favorit markiert werden), Notizen, Notizbücher, Atlas (im Browser nicht verfügbar), Market (Evernote featured Produkte) und Upgrade. Da es nicht möglich ist alle Bereiche mit nur einem Artikel zu behandeln, werden nur der Web Clipper und die fünf wichtigsten Funktionen erklärt.

Notizen können PDF’s, Scans, etwas Geschriebenes, ein Foto und was sonst noch gemerkt werden soll, beinhalten. Notizen werden in Notizbüchern abgelegt. Oberste Prämisse: so wenig wie möglich. Zu empfehlen ist, sich von der allgemeinen Ordner Strukturierung alla Windows zu verabschieden. Folgende Bücher sind ausreichend: allgemeines Notizbuch und einzelne Bücher für Dokumente, Fotos, Rechnungen und Visitenkarten (auf einen kontrastreichen Hintergrund legen, abfotografieren und schon steht sie zur Verfügung https://evernote.com/intl/de/contact/support/kb/#!/article/53057988).

Adieu, Lesezeichen. Hallo, Web Clipper:
Mit dem Web Clipper geht mehr als nur das Setzen reiner Browser-Lesezeichen. Mit diesem Plug-in können Webseiten während dem Browsen geclippt werden. Der Web Clipper ist die Speicher-Funktion für das Internet. Finden Sie etwas, clippen Sie es einfach. Jede Unternehmensseite, jeder Forschungsartikel, jeder Gedankenanstoß, jedes Rezept… Die Clip’s werden in Evernote gesammelt und gespeichert.

Sie haben etwas Interessantes im Internet entdeckt und wollen es mit anderen teilen bzw. freigegeben? Verschicken Sie alles direkt mit dem Web Clipper. Wichtige Abschnitte markieren, Textinhalte einfügen oder visuelle Kommentare hinzufügen damit andere sehen, worauf sich die Notiz bezieht.

Der Web Clipper funktioniert überall. Wenn Sie von Gmail, LinkedIn, YouTube oder Amazon clippen ist er unschlagbar. Gewünschte Inhalte auswählen und als klare, übersichtliche Notiz speichern. Die angebotenen Funktionen umfassen das Speichern von Artikeln, Artikeln ohne Formatierung, ganzen Seiten, Lesezeichen und Schnappschüssen (mit zusätzlichen Werkzeugen). Es muss nichts mehr kopiert und in Evernote eingefügt werden.

Die 5 wichtigsten Funktionen

  1. Notizen erstellen
    Einen Titel vergeben (Tipp: Geben Sie das Datum im Titel an, um Notizen zusätzlich zu strukturieren). Nun können Sie einen Text eintippen und mit Hilfe der Werkzeuge formatieren oder eine Datei hinzufügen.
  2. Notizen suchen
    In der Desktopversion und im App befindet sich das Suchfenster rechts und im Browser links. Hinzugefügte Dokumente, PDF’s, Visitenkarten usw. können durchsucht werden. Schreibt man leserlich, ist sogar die Suche in handschriftlichen Notizen möglich. Bei der Suche erkennen Sie, dass es egal ist in welchem Notizbuch sich die Notiz befindet. Sie wird gefunden!
  3. Evernote-Konto synchronisieren
    Im Browser befindet sich keine eigene Schaltfläche, hier wird automatisch synchronisiert. In der App und in der Desktopversion empfiehlt sich das Klicken auf den Synchronisierungs-Button (zwei Pfeile, die sich im Uhrzeigersinn drehen).
  4. Notizen freigeben
    Wählen Sie einen Kontakt, bei dem eine Email-Adresse hinterlegt ist, oder geben Sie eine Mail-Adresse an. Erlauben Sie der eingeladenen Person Notizen anzusehen oder zu bearbeiten oder beides. Noch eine Nachricht hinzufügen und freigeben, fertig.
  5. Erinnerungen einstellen
    Geben Sie den Tag und die Uhrzeit an, zu der Sie an eine Notiz erinnert werden wollen und Sie erhalten eine Email, wenn die Notiz fällig ist.

Über Feedback zum Artikel würde ich mich sehr freuen.

 

Weitere Artikel zum Thema Cloud-Services für KMU:

Cloud-Services für KMU: Evernote – Teil 1

 

Quellen:

www.evernote.com

https://www.youtube.com/watch?v=rv-N94M8O40&list=PLPe9zEZfLGrlOttpTIP- sOtJZEeklWqqM&index=1

https://evernote.com/intl/de/webclipper/ https://evernote.com/intl/de/webclipper/guide/#1

 

Author: Maria Prugger

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.