Reinhard Huber

© Bild: Reinhard Huber

© Bild: Reinhard Huber

#socialmediatrainer, #startupcoach, #seniorexpert

Geboren 1949 in meiner Heimatstadt St. Veit an der Glan in Kärnten begann meine berufliche Karriere als Lehrling für Radio- und Nachrichtentechnik. Die Technik hat es mir dabei so angetan, dass ich nach meiner Lehre auch noch die Fachschule zu diesem Berufszweig besuchte. Bald darauf begann meine Zeit bei Siemens in Kärnten, wo ich als so genannter „Schwachstromtechniker“ einstieg, um in weiterer Folge weitere Abteilungen durchlaufen zu können. Wie Studiotechnik, Antennentechnik bis hin zum Bereichsleiter für Nachrichtentechnik und Elektronik. Eine sehr prägende Zeit, die ich viele Jahre gerne und mit großer Begeisterung ausübte.

Für Betriebsjubiläen war ich damals nicht geeignet. Als offener Mensch für alles Neue folgten daher einige „Wanderjahre“ (learning by doing) und damit verbunden einige Wechsel zu anderen Branchen und interessanten Aufgaben in weiteren Topkonzernen wie Knoblich-Licht, Stylux Deutschland, bzw. Canon Kopiersysteme. Nachdem ich auch Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen hatte, wurde ich auch Geschäftsstellenleiter der Factor-Bank Kärnten-Steiermark! Diese abwechslungsreichen Jahre will ich keinesfalls missen, brachten sie doch unglaublich viel Wissen, Weitblick und Erfahrung!

Irgendwann einmal kam das Interesse zur Selbstständigkeit, dem ich im Jahr 1995 folgte. Beginnend mit einer Handelsagentur für Technik-Produkte tendierte ich in der Folge zunehmend in den Beratungsbereich. Da ich nicht nur wissbegierig, sondern auch lernwillig war, konnte ich mein Leistungsspektrum stets aktualisieren bzw. erweitern. Dieser Umstand führte mich schlussendlich in den Bereich der Jungunternehmer, denn die Herausforderung interessierte Menschen in die Selbstständigkeit zu begleiten faszinierte mich und ließ mich bis heute nicht mehr los. Als Berater und Coach übte ich diese Tätigkeit u.a. für die Wirtschaftskammer aus, aber auch für andere Institutionen, ganz besonders aber für das Unternehmensgründungsprogramm (UGP), für welches ich die letzten Jahre als Projektleiter verantwortlich war. Dies dann aber als Angestellter der für dieses Projekt beauftragten bit Gruppe. Daneben war ich stets auch als Coach bei Businessplanwettbewerben tätig, aber auch als Trainer für Marketing, Betriebswirtschaft und Social-Media-Marketing.

Im Jahr 2010 Pensionsantritt und Ausstieg aus dem aktiven Berufsleben. Glaubt man üblicherweise! Das Gegenteil ist der Fall! So bin ich noch immer für Spezialaufgaben für meinen ehemaligen Arbeitgeber im UGP tätig, beschäftige mich noch immer als Trainer und Coach, trainiere noch immer mit großer Leidenschaft das Thema Social-Media-Marketing, widme mich aber zunehmend auch der älteren Generation am Arbeitsmarkt und bin Mitglied einer Organsitation von Wirtschaftssenioren. Ich versuche hier u.a. Verständnis dafür herzustellen, dass „altes Wissen“ in der Wirtschaft genauso wichtig ist, wie jenes der jungen, dynamischen und bestens ausgebildeten Jungen Generation! Das zu vermitteln ist mein Ziel! In meinem Fall bin ich zutiefst dankbar, dass ich mein hohes Wissen in den oben genannten Bereichen nach wie vor weiter geben darf.

Privat habe ich nun natürlich mehr Möglichkeiten meine Hobbies zu pflegen und mich meiner Familie zu widmen. Z.B. meine beiden Töchter zu unterstützen, oder mit meiner Frau, die mich schon weit mehr als 40 Jahre begleitet, diverse Ausflüge und Reisen zu unternehmen. Wenn nicht, dann gehe ich laufen …!

 

Nähere Infos und Details unter www.reinhardhuber.at

 

Author: Maria Nasswetter

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.