Persönlicher Austausch ist Pflicht – Erfolgsfaktor Networking am Jungunternehmertag

Jungunternehmertag3Wer neu im Geschäft ist oder plant sich selbständig zu machen, sollte ein oftmals entscheidendes Erfolgsinstrument immer im Auge behalten: Die Wirkung des persönlichen Auftretens im direkten persönlichen Kontakt zu anderen Menschen.

Vitamin B ist das Um und Auf im täglichen Wettbewerb

Mit Vitamin B ist die persönliche Beziehung gemeint. Diesen Stehsatz habe ich immer wieder von meinem Vater gehört und er wusste genau, worum er das immer wieder betonte. Pflegte er doch eine Vielzahl an persönliche Beziehung zu seinen Geschäftspartner, Lieferanten und Kunden mit Bravour und großem geschäftlichem Erfolg.

Natürlich ist der persönliche Kontakt ein uraltes Marketinginstrument, aber heute noch genauso wirkungsvoll wie zu Beginn der menschlichen Evolution. Der Erfolg der Menschheit fußt auf dem Prinzip der Kooperation. Kooperation braucht Vertrauen, dieses Vertrauen lässt sich mit nichts besser und intensiver als über das persönliche Gespräch Face-to-Face aufbauen.

Die Grenzen der „Fast-Communication-Instruments“

Netzwerken ist damit für die meisten Unternehmen ein ganz wichtiges Instrument für den Verkauf der eigenen Produkte und Dienstleistungen. Gerade Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen unterschätzen oft die Wirkung des persönlichen Kontakts.

Gerade die neue Generation Gründer, die Digital Natives, mit ihrer Multichannel-Communication, pflegen intensive und oft auch sehr extensiv ihre Kontakte, sehr oft fast nur online. Aber die „Tinder-Wischkommunikation“ mit ihrer „Snapchat -0.5-Sekunden-Aufmerksamskeitsspanne“ ist nur sehr eingeschärnkt tragfähig in einer erfolgreichen Geschäftsbeziehung.

Diese „Fast-Communication-Instruments“ taugen nur wenig, wenn es darum geht Vertrauen aufzubauen und stabile Beziehungen zu etablieren, einem der wichtigsten Schlüssel zum langfristigen Unternehmenserfolg.

Nützen Sie das Umfeld des Jungunternehmertags

Unternehmerweb.at ist ein Onlinemedium, aber zum Jungunternehmertag nützen auch wir die Gelegenheit direkten Kontakt zu unseren Lesern, Freunden und Kunden zu suchen. Dabei geht es nicht um einen Schönheitswettbewerb oder eine Gesichtsdusche in der Menge, sondern um die gezielte Interaktion mit Kunden, Partnern, Mitbewerbern, Multiplikatoren und potentiellen Interessenten.

„Real-Live-Networking“ als ein Erfolgsfaktor

Der Jungunternehmertag bietet also eine hervorragende Gelegenheit seine Kontakte zu pflegen, neue zu knüpfen und sich nebenbei noch über eine ganz außerordentliche Themenvielfalt in Vorträgen, Workshops und einer Fachaustellung zu informieren. Viele Netzwerkevents sind deshalb im Programm des Jungunternehmertags.

Hier geht es zur Programmübersicht »

Jungunternehmertag4Lounge der Jungen Wirtschaft Wien

Kommunikation auf Augenhöhe ist das Motto. Junge UnternehmerInnen sprechen über Ihre Erfahrungen: Internationalisierung, mit dem eigenen Netzwerken erfolgreich sein oder das Miteinander der Generationen im Familienbetrieb sind einige der Themen. Auch wird ein Blick auf Silicon Valley geworfen und gezeigt, welche Erfahrungen in Österreich anwendbar sind.

Informationsvorsprung als Wettbewerbsvorteil

Neben dem Netzwerken gibt es natürlich noch viele weitere Angebote am Jungunternehmertag für die es sich lohnt die Wiener Messe zu besuchen. Das Angebot umfasst zum Beispiel eine Vorortberatung der Wirtschaftskammer für Gründer und Startups, aber auch über Förderungsmöglichkeiten für Jungunternehmer. Hier spielen der persönliche Kontakt und Informationen aus erster Hand eine auch ganz entscheidende Rolle.

Fachausstellung – der Treffpunkt mit Spezialisten

Die Fachausstellung von Unternehmen, die spezielle Angebote für Gründer und Jungunternehmer haben ist ein weiterer Grund, den Jungunternehmertag zu besuchen. An den Messeständen stehen fast ausschließlich ebenfalls ExpertenInnen auf ihren Gebieten. Es lohnt sich also das Gespräch auch in der Fachausstellung zu suchen.

Vorträge für den persönlichen Erfolg

Jungunternehmertag1Und last but not least gibt es viele Vorträge, gestaltet von erfahrenen Expertinnen und Experten, die ihr Wissen gerne mit der neuen Generation von Gründern, Startups und Jungunternehmern teilen. Ob Steuer- oder Finanzierungsfragen, Förderungen, Basiswissen Kostenrechnung, Marketing, Video, Corporate Design, Entspannungstechnik Joga, Gründungs 1×1 oder CSR, die Vielfalt der Angebote ist äußerst attraktiv.

Auch ich werde mich mit einem Impulsvortag (09:30 Uhr, Saal 4-5) „Marketing – Old School oder doch lieber Marketing 2.0“ mit dem Themenkreis Inbound- versus Outbound-Marketing auseinandersetzen und aufzeigen, welche Chancen in einer Multichannel-Inbound-Marketingstrategie gerade für junge Unternehmen stecken. Die Programmübersicht zu allen Vorträgen gibt es hier (Link einbauen).

 

Links:

http://jungunternehmer.comnex.net/index.php?id=start_16

http://www.jungunternehmertag.com/index.php?id=63

http://www.jungunternehmertag.com/index.php?id=vortraege-uebersicht_16

 

 

 

 

Author: Thomas Nasswetter

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.