Christian Mikolasch

© Bild: Christian Mikolasch

© Bild: Christian Mikolasch

Christian Mikolasch wusste schon sehr früh, dass seine Berufung im Markendesign liegt. Seit 1996 übt er diese Tätigkeit mit Begeisterung aus. Auch der Sport spielte immer eine wichtige Rolle in seinem Leben, im gleichen Jahr wurde er EM-Bronzemedaillengewinner mit dem österreichischen Nationalteam in American Football. Den Sprung in die Selbständigkeit wagte er 1999, die Gründung einer Werbeagentur war 2001 die logische Konsequenz seines Schaffens. Eine Einladung zur Kampagnenpräsentation vor 270 Franchise-Partnern für herausragende Werbung war 2003 ein Höhepunkt.

Im Jahr 2005 begab sich Christian Mikolasch auf Auslandsreisen, die ihn 5 Jahre lang rund um den Erdball führen sollten. Marketingprojekte in England, China, Indonesien und in den USA wurden realisiert und umgesetzt. Internationale Berufserfahrung und Kenntnisse sammeln, wie z. B. im Fernen Osten, in China, Geschäfte gemacht werden, hinterließen lebenslang bleibende Eindrücke. Im Land der Markenentwicklung, in den USA, war er 2008 für seine Sportmoden-Entwicklung und Markteinführung tätig und konnte wirtschaftliche Marketingstrategien kennenlernen.

2010 erfolgte schließlich die Rückkehr nach Österreich und Christian Mikolasch ließ sich wieder in St. Pölten, seiner Geburtsstadt, nieder. Im gleichen Jahr wurde er Lektor an der FH St. Pölten. Er hat bei der Gründung von 3 Unternehmen mitgewirkt und ist Teilhaber einer amerikanischen Firma in China., Intouch Quality mit 30 Mitarbeitern. Seit 2011 gibt es nun schon seine Marketing-Agentur BANGS in St. Pölten, wo er auch als Unternehmensberater tätig ist.

Christian Mikolasch spricht Englisch und Spanisch. Familiengründung stand nun an der Agenda und der nunmehrige stolze Papa eines Sohnes hat bereits andere Projekte im Talon. Er hasst Stillstand. Sein Leitspruch im Marketing lautet:

„ Mit regionaler Stärke zur internationalen Größe“. Seine Erfahrungen, Kenntnisse und sein Wissen als Markendesigner und Agentur-Inhaber möchte er an Kollegen und Interessierte über diese Plattform weitergeben.

Author: Maria Nasswetter

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.