Der K(r)ampf der Generationen!
Aug09

Der K(r)ampf der Generationen!

„Ihr Alten habt leicht lachen, mit eurer gesicherten Pension. Welche Zukunft haben wir?“ Am gleichen Tag gab es noch dazu die überraschende Information über den Brexit der Briten, bei dem die vorwiegend ältere Generation den meisten Jungen die Zukunftsträume vom Himmel holten!

Mehr
Sympathisch agieren und warum das gerade im Business wichtig ist.
Dez14

Sympathisch agieren und warum das gerade im Business wichtig ist.

Unter Sympathie wird eine positive Zuwendung und ein Mitgefühl mit den anderen Menschen verstanden. Man fühlt sich in gewisser Weise mit den Menschen verbunden. Das ist eine wesentliche Voraussetzung, um mit anderen Menschen eine geglückte Zusammenarbeit zu erzielen.

Mehr
Zeigen berufliche Oldies digitale Fitness?
Nov10

Zeigen berufliche Oldies digitale Fitness?

Die meisten Statistiken belegen, dass sich die ältere Generation zunehmend auf der Überholspur befindet. Nahezu 60 Prozent arbeiten bereits am Computer und fast 50 Prozent mit dem Internet. In den Sozialen Netzwerken findet man die ältere Generation immer öfter, während die Jungen weiterziehen (Stichwort Whatsapp). Verständlich, denn „wer geht schon gerne in die selbe Kneipe wie sein Vater!“

Mehr
Top 10 Artikel auf Unternehmerweb.at – September 2015
Okt05

Top 10 Artikel auf Unternehmerweb.at – September 2015

Top 10 der aufgerufenen Artikel 01. bis 30. September 2015 auf unternehmerweb.at Die Wien-Wahl spielt auch auf Unternehmerweb.at eine zentrale Rolle bei den Seitenaufrufen. Hier liegen die NEOS klar vor der ÖVP und den Grünen. Aber auch das Thema Content Marketing hatte eine große Relevanz. Der zweite Artikel aus unserer kleine Serie über das Scheitern […]

Mehr
#Scheiternerlaubt: Jungunternehmertag 13. Oktober 2015
Sep28

#Scheiternerlaubt: Jungunternehmertag 13. Oktober 2015

Powered by Jungunternehmertag 2015 Sind Sie Jungunternehmer oder Jungunternehmerin? Spielten Sie schon mal mit dem Gedanken sich selbständig zu machen? Wenn Sie noch nichts am 13. Oktober 2015 vorhaben, dann lassen Sie sich das vielfältige und informative Angebot an Vorträgen, Beratungen und Angeboten nicht entgehen! Gleich zum Auftakt wird die amerikanische Botschafterin Alexa Wesner über […]

Mehr
Scheitern als neue Disziplin?
Sep15

Scheitern als neue Disziplin?

Gelebter Masochismus, der gut bedient ist bei den Fuck up Nights? In vielen Städten dieser Welt gibt es sie und dieses Franchisesystem hat Erfolg. Kann dieses System auch mal Scheitern? Die Fuck up Nights dienen dazu, Menschen, die fatale Fehler in ihrem Business begangen haben, auf die Bühne zu holen.

Mehr
Top 10 Artikel auf Unternehmerweb.at – August 2015
Sep01

Top 10 Artikel auf Unternehmerweb.at – August 2015

Scheitern und wie man damit umgeht scheint ein heißes Thema zu sein. Obwohl erst seit 5 Wochen online, ist der Artikel über die Kunst des Scheiterns nicht nur einsamer Spitzenreiter im August, sondern hat sogar den Einstieg in die TOP 25 der Langzeit-Charts geschafft.

Mehr
Jungunternehmertag 2015: #Scheiternerlaubt
Aug19

Jungunternehmertag 2015: #Scheiternerlaubt

Für Jungunternehmer und –unternehmerinnen und alle, die es werden wollen ist unabdingbar der 13. Oktober 2015 dick im Kalender einzutragen. Denn da findet zum 25. Mal der Jungunternehmertag im Congress Center der Messe Wien statt.

Mehr
Kommentar: Wie angenehm Zusammenarbeit sein kann
Aug11

Kommentar: Wie angenehm Zusammenarbeit sein kann

Doch sie hat mit dieser Aktion Widerstand aufgebaut und Ärger der Gegenseite erzeugt. Jetzt heißt es gegeneinander und wer am Ende gewinnt oder auf der Strecke bleibt. Genau das erleben wir auch im Unterehmensalltag, mit Geschäftspartnern, Kunden und MitarbeiterInnen. Je mehr suggeriert wird, dass man es nur schafft, wenn man genug Egoismus an den Tag legt, desto weniger hält man Zusammenhalt und Zusammenarbeit für wichtig.

Mehr
Egozentrismus versus kooperativen Handelns
Jul29

Egozentrismus versus kooperativen Handelns

Gerade als Unternehmer und Unternehmerin ist es wichtig, die Anderen, mit denen wir es zu tun haben, zu verstehen. Uns bleibt nichts anderes übrig, als uns in den Kunden, den Geschäftspartner und den Konkurrenten hinein zu versetzen, um begreifen zu können, wie diese funktionieren.

Mehr