Bankgeheimnis ade! Gerechtigkeit durch Transparenz

© Visual: www.corporate-interaction.com

Die Meinung der Österreicher zum Bankgeheimnis hat sich verändert.
© Visual: www.corporate-interaction.com

Noch vor 2 Jahren waren laut einer Umfrage von OGM 65% der ÖsterreicherInnen gegen eine Abschaffung des Bankgeheimnisses – zumindest für Inländer. Eine aktuelle Studie des Market Instituts zeigt, dass sich scheinbar im Zuge der Diskussion rund um die Steuerreform und dazu beschlossenen Massnahmen, die Meinung gedreht hat. Knapp mehr als die Hälfte der ÖsterreicherInnen stimmen mittlerweile für eine aktuell diskutierte Aufhebung des Bankgeheimnisses. Vor allem der Wunsch nach mehr Gerechtigkeit in der Praxis steht hinter dem Voting und dafür ist man offensichtlich auch bereit, selbst Einblick zu gewähren.

Dieses Gerechtigkeitsverständnis ist in SPÖ- und Grün-Wählern deutlich stärker ausgeprägt. Bei FPÖ- und Neos-Präferenten lässt sich keine Zustimmung zur Abschaffung des Bankgeheimnisses finden. Weitere klare Unterschiede im Antwortverhalten zeigt ein Blick auf die Altersstruktur. Während die jüngere Generation sich nicht so gerne in die Karten schauen lassen möchte, stehen ältere Personen deutlich stärker hinter mehr Transparenz was Bankbewegungen betrifft.

Die Studien zum Thema Bankgeheimnis findet man auf marktmeinungmensch

Author: Medienpartner

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.