Maria Moser, Buchhalterin: Ganz wichtig für Neugründer ist es, dass sie bei der Sache bleiben.

MoserMaria

© Maria Moser

moma – Mobiles Management e.U.
Kompenthalweg3, 5101 Salzburg
Tel.: +43 664 91 67 764
E-Mail:office@mobiles-management.at
Internet:www.mobiles-management.at

 

 

 

 

 

 

Warum wurden Sie UnternehmerIn?

 Weil ich gerne arbeite und weil ich mich nicht von anderen ausnehmen lassen will. Ich bin immer hinter dem Unternehmen gestanden, mir wurden jedoch teilweise Überstunden nicht gezahlt. Alles wurde als selbstverständlich angesehen.

Beschreiben Sie bitte das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens?

Buchhaltung, Personalverrechnung, Ein/Ausgabenrechnung, Anlageverzeichnis, sämtliche Büroarbeiten, Mahnwesen, Verrechnung etc.

Management ist etwas schnell entscheiden und dann einen anderen finden der es tut Zitat: J.G. Pollard

Beschreiben Sie bitte die Eckdaten Ihres Unternehmens (Anzahl MitarbeiterInnen, Standorte, Jahresumsatz, Jahr der Unternehmensgründung, Rechtsform etc.)

Mitarbeiter im Bedarfsfall einen; der Standort ist in Salzburg; der Jahresumsatz liegt bei ca. € 40.000,-; die Unternehmensgründung fand 2006 statt; die Rechtsform ist das Einzelunternehmen.

Wer sind Ihre MitbewerberInnen? Was machen Sie anders als Ihre MitbewerberInnen?

Ich habe viele MitbewerberInnen, wir sind aber zum Großteil untereinander vernetzt und arbeiten eng zusammen. Die Buchhalter untereinander haben kaum Konkurrenz. Wir heben uns von den SteuerberaterInnen ab. Der hat seinen Kunden X. Ich habe den persönlichen Kontakt und mache den Kunden ungefragt auf Dinge aufmerksam, die zur Verbesserung seines Unternehmens führen.

 Wie schätzen Sie allgemein die Lage Ihrer Branche ein?

Gut. Jeder Unternehmer ist verpflichtet eine Buchhaltung zu machen. Da ist die Fachkompetenz gefragt. Man muss so viel aufpassen. Sobald z.B. eine Rechnung nach Deutschland geht oder von Deutschland kommen, wird es schon kompliziert. Ich biete dazu auch Kurse an.

Betreiben Sie noch andere Unternehmen?

Nein

Würden Sie (nochmals) gründen was würden Sie anders machen?

Ja ich würde nochmals gründen. Ich würde nichts gravierend anders machen.Ich würde verstärkt die vorhandene Netzwerke nützen.

Auf jeden Fall würde ich mir mehr Zeit bei der Auswahl des Unternehmernamens nehmen. Auch für die Geschäftssorten, also Logo, Visitenkarten etc. würde ich mit mehr Muse vorgehen.

Nutzen Sie die neuen Medien (Facebook, Twitter, Xing, Instagram etc.)? Wenn ja, wie genau?

Xing, aber in einem sehr geringen Ausmaß

Welche Rollen spielen Nachhaltigkeit und erneuerbare Energie in ihrem Businessmodell?

Nachhaltigkeit ist sehr wichtig. Da ich aber keine Produktion betreibe ist das Thema erneuerbare Energie nur im kleinen Stil auf mein Unternehmen anzuwenden. Aber ich fahre viele Strecken mit dem Rad.

Gibt es noch etwas dass Sie über sich und Ihr Unternehmen berichten möchten?

Ich versuche immer einen persönlichen Kontakt zu meinen Kunden zu haben. Ich habe wohl schon Kunden, die sehe ich das ganze Jahr nicht, geht auch mit Mails.

Ganz wichtig für Neugründer ist es, dass sie bei der Sache bleiben. Konsequenz dem Firmenprofil treu bleiben. Sobald man wo anderes angestellt ist, kommt man nicht mehr zur Selbständigkeit zurück.

Ich hätte mir gewünscht, dass Netzwerke vorhanden gewesen wären, die mit Neugründern in einen Dialog getreten wären. In den Netzwerken waren wir nur GründerInnen. Schön wäre die Anwesenheit von bereits erfahrenen Unternehmern in unserem Netzwerk gewesen.

Welches Mobilitätskonzept haben Sie und Ihre MitarbeiterInnen?

Leider bin ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr schlecht zu erreichen. Ich habe zwar die Zug-Haltestelle gleich bei mir, fahre 5 Minuten in die Stadt, aber der Zug fährt nur 1x in der Stunde. Und da geht mir viel zu viel Zeit verloren, daher fahre ich LEIDER sehr selten mit dem Zug. Fahre aber viele Strecken mit dem Fahrrad.

Beschreiben Sie sich als Person bitte mit sieben Eigenschaftswörtern:

flexibel
pünktlich
konsequent
verantwortungsbewusst
diskret
loyal
verlässlich

Übersicht UnternehmerInnenportraits »

 

 

 

Author: Maria Nasswetter

Maria Nasswetter ist Soziologin und auf soziale Interaktion, Communities, Bildkommunikation und -strategien spezialisiert. Communities und soziale Interaktion sind Schwerpunktthemen, mit denen sie sich theoretisch und praktisch beschäftigt. Daher ist auch das Unternehmerweb, verstanden als Synergie zwischen On- und Offlineaktivität, ein Ort an dem sie ihre Expertisen einbringt. www.corporate-interaction.com

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.