Gründungsblog Teil 6: … mein UGP Berater soll Sparring-Partner sein! Weiterführende Überlegungen.

© visual: www.corporate-interaction.com

© visual: www.corporate-interaction.com

Meine Geschäftsidee beziehungsweise meine Marke, die ich entwickle hat sich dem mir zugeteilten Unternehmensberater noch nicht erschlossen. Worum es dabei geht, darf ich leider noch nicht verraten. Der Gesetzgeber sagt solange kein Gewerbe angemeldet ist Werbung dafür nicht gestattet wird.

sparring (engl.) = sich mit jemanden auseinandersetzen!

Also ich bin nicht sauer dass er nicht zur Gänze versteht was ich zukünftig machen will. Ganz im Gegenteil – ich verwende seine Unwissenheit dazu immer besser mein Vorhaben zu formulieren. Das verfeinert die Prozesslogik und strukturiert meinen kreativen Denkprozess.

Der Begriff Sparringpartner kommt ursprünglich vom Boxsport. Da wird in einer abgeschwächten Form hart trainiert.

Ich kämpfe darum einem Wirtschaftler meine soziologischen Überlegungen zur sozialen Interaktion näherzubringen. Erfolgreiche soziale Interaktionen werde ich mittels einer traditionellen Praktik als Methode für Teamtrainings und Führungskräfte anbieten.  Wie genau das gehen soll ist meinem Berater erschließt sich meinem Berater noch nicht wirklich und erzeugt daher bei meinem Gegenüber noch viele Fragen. Formulieren, reformieren und die Fragen hellhörig beantworten, adaptieren und wiederholen fördert exaktes Beschreiben.

Vom Trockentraining zum erfolgreichen Geschäft

Dieses Trockentraining ist wichtig für den Unternehmensstart. Danach wird learning by doing schwieriger. Auf jeden Fall muss das strategisch angegangen werden. Nehmen Sie jedes Feedback und profitieren sie davon. Dieser Unternehmer rät dazu rechtzeitig mit einem durchaus noch nicht fertigen Produkt in den Markt zu gehen.

 

Weitere Artikel Gründungsblog:

Gründungsblog Teil 7: … wie ich meine KundInnen wirklich kennenlerne und warum das wichtig ist. »

Gründungsblog Teil 5: Netzwerken, Zuhören, Beobachten, sich informieren, abwarten… »

Gründungsblog Teil 4: Planumsatzberechnung oder wie ich meinen Stundensatz kalkulieren werde »

Gründungsblog Teil 3: … zur Aufnahme ins UGP, hilfreich und ein wenig widersinnig! »

Gründungsblog Teil 2: … auf zur Unternehmensberatung! »

Gründungsblog Teil 1: … erste Schritte zur Unternehmensgründung »

 

Author: Maria Nasswetter

Maria Nasswetter ist Soziologin und auf soziale Interaktion, Communities, Bildkommunikation und -strategien spezialisiert. Communities und soziale Interaktion sind Schwerpunktthemen, mit denen sie sich theoretisch und praktisch beschäftigt. Daher ist auch das Unternehmerweb, verstanden als Synergie zwischen On- und Offlineaktivität, ein Ort an dem sie ihre Expertisen einbringt. www.corporate-interaction.com

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.