complete Pay – Die innovative Bezahllösung

Bildschirmfoto 2015-09-25 um 13.00.42

Powered by

 

Installateure, Elektriker und alle sogenannten Vor-Ort-Services sollen von complete Pay profitieren. Hilfreich und innovativ ist dieses neuartige bargeldlose Bezahlsystem auch für Taxiunternehmen, alle Zustelldienste und für jene Branchen, die Dienstleistungen mit Hausbesuchen anbieten. Auch im Handel, auf Markt- und Messeständen ist dieses System von großem Vorteil.

 

Warum Sie mit complete Pay noch mobiler und flexibler werden.

Mit einem minimalen Aufwand haben sie eine mobile Bezahllösung in der Tasche, die Sie rundum flexibel agieren lässt. Sie benötigen lediglich zur Ihrem vorhandenen Smartphone oder Tablet ein superleichtes complete mPOS Terminal. Diese Komponenten verbinden sich via Bluetooth miteinander und damit steht ortsunabhängigen Geschäften nichts mehr im Weg. Am folgenden Beispiel werden wir Ihnen zeigen, wie das konkret ausgeführt wird.

 

Der Taxiunternehmer setzt complete Pay ein.

complete PayAm Zielort, öffnet der Unternehmer Huber die entsprechende App auf seinem Smartphone und tippt den ausstehenden Betrag und bei Bedarf eine Auftragsnummer ein. Dieser eingegebene Betrag überträgt sich auf das mPOS Terminal. Nun kann seine Kundin mit Karte, also bargeldlos bezahlen. Wenn notwendig, kann seine Kundin auf dem Display mit bloßen Finger oder einem Stift unterschreiben. Den Beleg erhält sie entweder mittels QR-Code auf ihr Smartphone gesandt oder er wird von Huber per E-Mail geschickt. Gleichzeitig erhält der Taxiunternehmer Huber diesen Beleg an sein Kassabuch gesendet. Dieses elektronische complete mKassabuch enthält alle Belege im Detail, die jederzeit online abruf- und versendbar sind.

 

Also was genau muss im Vorfeld besorgt und installiert werden?

Auf das vorhandenen Smartphone oder Tablet muss eine bestimmte App, die complete mKasse geladen werden. Diese findet sich für iPhones im Appstore, für Adroid-Geräte im Google Play-Store. Die einzige Hardware, die Sie zusätzlich benötigen, ist das mPOS Terminal. Dieses Terminal ist ähnlich einem Smartphone und wiegt nur 115g. Es verfügt über einen NFC-Leser und einen Chip- und Magnetstreifen-Leser. Somit kann der Kunden zwischen kontaktlosem oder kontaktbehafteter Transaktion wählen. Diese beiden Geräte werden über Bluetooth miteinander verbunden.

 

 

Kommen wir wieder auf das Beispiel des Taxiunternehmers Huber zurück, der auch viele Touristen und ausländische Geschäftsleute befördert. Bei Bedarf ist mittels mPos Terminal auch die Bezahlung in vielen Heimatwährungen der Kunden mittels DCC (Dynamic Currency Conversion ») möglich. Damit fühlen sich viele Kunde beim Bezahlen bestens bedient. Und flugs ist auch der Beleg per E-Mail oder QR-Code beim Kunden. Beide Seiten und auch der Buchhaltung nützt die schnelle und unkomplizierte Abwicklung.

Interessiert?

Für Schnellentschlossene gibt es attraktive Einstiegskonditionen bis Jahresende!

Button_Infos_770

 

 

 

Bildschirmfoto 2015-09-25 um 13.00.42

Powered by

Author: Advertorial

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.