Christian Mikolasch, Unternehmensberater: … war zu faul zum Arbeiten! ;-)

© Bild: Christian Mikolasch

© Bild: Christian Mikolasch

Marketing Bangs e. U.

Radetzkystraße 1
3100 St. Pölten

Tel.: 06763743808
E-Mail: info@bangs.at
Internet: www.bangs.at

Warum wurden Sie Unternehmer?

Eigentlich, weil ich zu faul war zum Arbeiten. Das war vor fast 20 Jahren. Wir haben damals einfach mit sehr wenig Arbeit sehr viel Geld verdient. Also wieso nicht? Dann hat mich dieser „Job“ in weite Teile der Welt gebracht. Ich habe in China, USA, UK gearbeitet. Ich habe auch dort immer wieder Unternehmen/Projekten geholfen, in den Markt einzutreten bzw. ihren Markt zu erweitern. Dabei habe ich so viel über die Wirtschaft gelernt. Jetzt mache ich es aus ideologischen Gründen. Wirtschaft macht mir einfach Spaß. Ich liebe es, ein neues Projekt auf den Markt zu bringen und erfolgreich zu machen.

Beschreiben Sie bitte das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens.

BERATUNG-DESIGN-VERTRIEB. Wir bieten verkaufsfördernde Ideen für KMU/EPU/Gründer zur Wertsteigerung und Umsatzsteigerung. Wir bieten verkaufsfördernde Lösungen beim Markteintritt für Produkte und Dienstleistungen. In unserer Agentursind das Qualitätsmanagement und die Projektabwicklung. Wir fassen für jedes Projekt die besten Spezialisten aus den verschiedensten Bereichen zusammen.

Beschreiben Sie bitte die Eckdaten Ihres Unternehmens (Anzahl MitarbeiterInnen, Standorte, Jahresumsatz, Jahr der Unternehmensgründung, Rechtsform etc.)

Ich habe 2 Mitarbeiter mit Standort in St. Pölten. Gründungsdatum des Unternehmens ist 2011.

Seit wann betreiben Sie dieses Geschäft?

Seit 20 Jahren.

Wer sind Ihre MitbewerberInnen? Was machen Sie anders als Ihre MitbewerberInnen?

Werbeagenturen, Marketingagenturen, Unternehmensberater.

Wir helfen aktiv mit, den Umsatz der Unternehmen zu steigern mit der dementsprechenden Ergebniskontrolle. Alle Lösungen basieren auf der individuellen wirtschaftlichen Grundlage unserer Kunden. Mittels einer Potenzialrechnung wird dem Kunden eine mögliche Rendite der Marketinginvestitionen errechnet.

Wie schätzen Sie allgemein die Lage Ihrer Branche ein?

Sehr gut.

Betreiben Sie noch andere Unternehmen?

Ich bin Teilhaber an einem amerikanischen Unternehmen in CHINA, Intouch Quality Services. Ich bin damals bei der Gründung eingestiegen, als ich in China war. Jetzt hat das Unternehmen ca. 30 Mitarbeiter.

Würden Sie (nochmals) gründen, was würden Sie anders machen?

Ja und Nichts. Alles läuft gut an. Wir entwickeln uns in die richtige Richtung, wir wachsen. Bald kommt ein(e) neue(r) MA. Gründen macht einfach Spaß. Wenn dieses Projekt soweit läuft, dass ich wieder Zeit habe, werde ich ein neues Projekt anfangen. Ich habe schon einige im Talon, die mich interessieren.

Nutzen Sie die neuen Medien (Facebook, Twitter, Xing, Instagram etc.)? Wenn ja, wie genau?

Ja, für uns selbst und für Kunden natürlich. Online PR, Facebook Marketing, Fanpage Betreuung, XING, …

Welche Rollen spielen Nachhaltigkeit und erneuerbare Energie in ihrem Businessmodell?

Ich habe Kunden aus der erneuerbaren Energie-Branche. Einen Hersteller von Wärmepumpen-Systemen und einen aus dem Energiemanagement Sektor.

Nachhaltigkeit spielt für uns in unseren Konzepten eine Rolle, aber nur in Sinne von langfristigem Planen. Natürlich berate ich meine Kunden dahingehend, weil es ein Trend ist, auf den man aufspringen kann. Ich bin aber kein Spezialist auf dem Gebiet.

Beschreiben Sie sich als Person bitte mit ein paar Eigenschaftswörtern:

selbstsicher
zielstrebig
wissbegierig

 

Übersicht UnternehmerInnenportraits »

Wenn auch Sie sich als UnternehmerIn mit einem kostenlosen Portrait vorstellen möchten, dann füllen Sie bitte die nebenstehende Newsletter-Anmeldung aus. Wählen Sie dazu im Dropdown-Menü den Punkt: Ja – ich bin interessiert. Wir werden uns dann innerhalb der nächsten Tage bei Ihnen melden.

Author: Maria Nasswetter

Maria Nasswetter ist Soziologin und auf soziale Interaktion, Communities, Bildkommunikation und -strategien spezialisiert. Communities und soziale Interaktion sind Schwerpunktthemen, mit denen sie sich theoretisch und praktisch beschäftigt. Daher ist auch das Unternehmerweb, verstanden als Synergie zwischen On- und Offlineaktivität, ein Ort an dem sie ihre Expertisen einbringt. www.corporate-interaction.com

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.